Porträt

laut.de-Biographie

Fleisz

"Ich bin vielseitig, nicht zu kategorisieren. Steck' mich in 'ne Schublade und sei sicher, sie blockiert." Nach einer Selbsteinschätzung gefragt, zitiert Fleisz mit Vorliebe diesen Reim aus eigener Feder. Es sei ihm gestattet: In der Tat glänzt seine im Sommer 2006 erscheinende Debüt-EP mit Facettenreichtum erster Klasse.

Der Weg, der den Heilbronner bis zu diesem Punkt geführt hat, ist kurz und klassisch. Ältere Freunde aus der Nachbarschaft bringen einen Dreizehnjährigen mit Hip Hop in Kontakt. Der Funke springt über und entfacht die Leidenschaft für Beats und Reime.

Fleisz sei sein Künstlername, und mit ebensolchem beginnt er zu texten. Er verbunkert sich im Keller oder schwänzt die Schule und drückt sich auf Parkbänken herum: Stift und Papier sind mit dabei. Mos Def, Talib Kweli, A Tribe Called Quest, die einheimischen Kollegen Afrob, Reimgott Dendemann oder der Freundeskreis, aber auch Jungs aus der Umgebung liefern nicht die übelsten Inspirationsquellen.

Von Anfang an unterstützen seine Kumpels von den Assassinen mit Beats Fleisz' Besessenheit. 2000 gründet er mit Gleichgesinnten seine erste Crew Dichte Denker. Fleisz schreibt und textet a capella, sobald aber irgendwo Mikrofon und Musik aufzutreiben sind, ist er freestylend dabei, feilt an seinem Flow und verschafft sich Routine.

Über einen Freund gelangt er an Beats aus dem Wortsport-Lager. Zum Aufnehmen trifft er sich mit Heiko73, über ihn lernt er den Rest der Truppe kennen. Wie es aussieht, wird Fleisz' Debüt wohl bei Wortsport erscheinen.

Ganz Recht. Zu Beginn der Zusammenarbeit steht zwar noch kein konkreter Plan oder gar ein Veröffentlichungstermin fest. Fleisz und Heiko73 produzieren und basteln zunächst einfach vor sich hin. Tracks werden verworfen, neue kommen dazu, bis eine neun Tracks starke EP im Raum steht. Ganze zwei Jahre hat es gedauert - "Das Muss Doch Liebe Sein".

Die Beats, hochgradig musikalisch, stammen größtenteils von Heiko73, der bei generation-one.de als Fleisz "langjähriger Produzent" bezeichnet wird. Irgendwie stimmt das sogar, trotzdem verzerrt es das Bild: Zum Zeitpunkt der Aufnahmen ist Fleisz gerade einmal neunzehn Jahre alt.

Um so mehr beeindruckt die Vielfalt der Themen, mit der Fleisz aufwartet. Hirsche, Pferde und auch so manchen Freak treibt er die Straße seines Lebens entlang: Mal kritisch, mal nachdenklich, und vor einer Battle braucht Fleisz sich auch nicht in die Hosen zu machen. Doch hier liegt nicht der Schwerpunkt. Fleisz kommt an, obwohl, nein, gerade weil er nicht dem in Rap-Deutschland herrschenden rauen Trend nachrennt. Seine Storys entwickeln sich beim Schreiben. Der "Freak", der eigentlich nur ein introvertierter Junge hätte werden sollen, entwickelt sich unter Fleisz' Feder zum Amokläufer.

Neben Heiko73 steuern Jan Frazier und Low Paz Instrumentals bei. Fleisz kennt seine Wurzeln: Die Kollegen von den Assassinen sind natürlich mit am Start. Tiago hilft aus, wenn ein Sänger gebraucht wird. "Das Muss Doch Liebe Sein" wird mit einer Release-Party im Rahmen der Wortsport-Lounge im Heilbronner Mobilat Club gefeiert. Eine Tour ist zunächst nicht geplant. Fleisz tritt im Herbst und Winter jedoch bei verschiedenen Gelegenheiten in seiner Region auf.

Tracks von Fleisz tauchen hin und wieder in der Playlist der Netzparade, einer Internetsendung des SWR-Jugendradios Das Ding, auf und werden dort auch ordentlich gevotet. Exklusiv für rap.de nimmt er "Mammut" auf. Er jobbt eine Weile und tritt im Januar 2007 seine Zivildienststelle an. Alles Weitere lässt Fleisz auf sich zukommen. So lange man am Ball bleibt, wird schon nichts schief gehen.

Die Geduld der Fangemeinde wird allerdings auf eine harte Probe gestellt: Anfang 2008 ist noch immer kein Album in Sicht. Immerhin streut Fleiz ab und an neue Songs unters Volk. Mit "Mal So, Mal So" ist er im Mai auf der labeleigenen Compilation "Wortsport Lounge - Der Sampler" vertreten.

Alben

Videos

Ist zurück/war niemals da - Penny
  • Offizielle Homepage

    Infos, Termine und Kostproben zum Download.

    http://www.fleisz.de
  • Wortsport

    News, Termine und Hörproben aus dem Wortsport-Lager.

    http://www.wortsport.com
  • Fleisz bei MySpace

    Künstlerprofil inklusive Kostproben, Presse und Kontaktmöglichkeit.

    http://www.myspace.com/fleisz

Noch keine Kommentare