Porträt

laut.de-Biographie

File Not Found

Daniel Wunder und Martin Pscherer, die beiden Mitglieder von File Not Found, kennen sich seit sie im Kaufbeurener Club "Melodrom" zahlreiche Nächte verbracht haben. Alle beide beschäftigen sich bereits damals schon mit eigener Musik, die getrennt in den heimischen Studios von Wunder und Pscherer entsteht. Sie tauschen sich gegenseitig aus mit ihren selbst produzierten Ergüssen und entdecken nebenbei ähnliche Vorlieben in Sachen Musik. Während Wunder auf Depeche Mode, The Cure oder auf simple, mittels einem Commodore C-64-Rechner generierte Sounds steht, lässt sich Pscherer von Künstlern wie Gary Numan, Human League, OMD oder DAF inspirieren.

So reift der Entschluss, es doch einfach mal miteinander zu versuchen. Zu Beginn seiner Zusammenarbeit konzipiert das Duo seine Musik recht minimalistisch. Ein Umstand, der zunächst zur Gründung des Projekts we. und 1997 zu einer Album-Veröffentlichung auf dem Label Genetik Music führt. Im folgenden Jahr schließen sich Wunder und Pscherer dann zu File Not Found zusammen - ihr Stil ist als melodiöser Elektrosound mit 80er-Anleihen und Minimal-Einflüssen beschreibbar. 1999 treten File Not Found auf dem Sampler "Deejay Tribe Vol.2" mit dem Stück "Alien Lifeform" erstmals in Erscheinung.

File Not Found - Division By Zero Aktuelles Album
File Not Found Division By Zero
Gut gemachter Elektropop im 8 Bit-Klangbild.

Letzten Endes beschert aber das Stück "67840 - You've Got My Number" dem Team den verdienten Erfolg: Auch noch Jahre nach seinem Erscheinen füllt der Titel die Tanzflächen in den Clubs der Republik. Der Song ist nicht nur auf dem 2001 in Eigenregie veröffentlichten Debüt-Album "Malfunction" enthalten, sondern findet sich ebenso auf einer Compilation des Magazins Zillo ("Zillo Club Hits 8") wieder. Ihr aktuelles Album "Division By Zero" kommt Anfang 2005 auf dem noch jungen Berliner Label Etoile Records heraus. Hier ist ihr langjähriger Freund Sascha Meyer – DJ im besagten Melodrom – mit involviert und unterbreitete File Not Found zuvor das Angebot, das zweite Werk doch bei Etoile zu veröffentlichen. Daneben soll auch wieder etwas von we. erscheinen, ein konkreter Veröffentlichungstermin steht indes noch nicht fest. Man darf gespannt sein.

Alben

  • File Not Found

    Shoot the link buttons

    http://www.filenotfound-music.com

Noch keine Kommentare