Porträt

laut.de-Biographie

F5

Der ehemalige Megadeth-Basser Dave Ellefson ist sehr umtriebig. Neben Temple Of Brutality und Killing Machine hat er mit F5 ein weiteres Eisen im Feuer.

F5 - The Reckoning Aktuelles Album
F5 The Reckoning
Der Ex-Megadeth-Basser zeigt neue Facetten.

Den Grundstein legt Dave 2002 gemeinsam mit Gitarrist Steve Conley und Drummer Dave Small. Mit dem ehemaligen Sickspeed-Fronter Dale Steele finden sie einen starken Sänger. Klampfer John Davis rundet das Line-Up ab.

Das erste offizielle Lebenszeichen geben sie 2005 in Form von "A Drug For All Seasons" von sich. Die Scheibe erscheint zunächst auf dem asiatischen Markt, ehe sich für die USA und Europa ein Label findet. Dave bleibt dennoch als Gast bei diversen anderen Bands wie Soulfly oder The Alien Blakk am Start, weshalb sich F5 erst Mitte 2006 mit der Soloband von Marc Rizzo und dem Alex Skolnick Trio auf die Straße begeben.

Nachdem es mehr und mehr Tourangebote gibt, nutzt die Band die Gunst der Stunde und lässt immer mal wieder eine Kamera mitlaufen. Das Ergebnis erscheint 2006 unter dem Titel "Live For All Seasons" auf DVD. Für Drummer Dave Small ist es die letzte F5-Veröffentlichung, er quittiert 2007 seinen Dienst. Ihn ersetzt Jimmy DeGrasso, Daves Kumpel aus alten Megadeth-Tagen.

"The Reckoning" steht in den USA im August 2008 in den Regalen. Europa muss sich noch bis Ende Januar 2009 gedulden, ehe das junge, deutsche Label Silverwolf Productions zugreift.

Bei F5 gibt zwar Dave den Ton an und er schreibt auch den Großteil der Songs, dennoch spricht er von einer Band und nicht von einem Soloprojekt. Und so tönt der F5-Sound auch deutlich anders, als der seiner anderen Projekte.

Alben

  • F5

    Offizielle Homepage.

    http://www.f5theband.com
  • F5@MySpace

    Play my strings, it's MySpace.

    http://www.myspace.com/f5thebandaz
  • David Ellefson

    Daves private Homepage.

    http://www.davidellefson.com

Noch keine Kommentare