Porträt

laut.de-Biographie

Edwyn Collins

Edwyn Collins zählt zu den großen Unbekannten des Popmusik-Geschäfts. Allerdings vorwiegend außerhalb seiner Heimat. In Schottland nämlich ist er als führende Figur der Alternative-Szene der späten 70er Jahre bekannt. Mit 17 Jahren gründet er die Nu-Sonics, ein paar Jahre später kommt der Erfolg mit Orange Juice. File under: Glasgow School.

Edwyn Collins - Losing Sleep Aktuelles Album
Edwyn Collins Losing Sleep
Die Rückkehr der Indie-Legende nach zwei Schlaganfällen.

Diese spezielle, britische Indie-Melancholie, die viele Achtziger-Bands auszeichnet, sollte Collins auch nach der Trennung der Band 1985 nicht abhanden kommen. Legendär ist seine Abneigung gegenüber kommerziellen Strömungen und sein rigider Perfektionismus, die ihm zu dieser Zeit wenig behilflich bei seinen Anstrengungen sind, Label-Pforten zu öffnen.

Ein anderer Glasgower Querkopf, Creation Records-Boss Alan McGee, wagt 1986 schließlich den Schritt, nachdem er Collins vor ausverkauftem Haus in London ansichtig wird. Edwyns folgende Singles "Don't Shilly Shally" und "My Beloved Girl" stehen einer Chartsplatzierung jedoch diametral gegenüber, so dass es schon ein Jahr später und kurz vor dem Ende von Creation zum Zerwürfnis zwischen dem Sänger und McGee kommt.

Erst das in Deutschland mit Aztec Camera-Sänger Roddy Frame aufgenommene "Hope And Despair" bringt seinen Namen wieder ins Gespräch und schafft es in die Independent Charts. Doch Collins versäumt es, mit dem Nachfolger "Hellbent On Compromise" nachzulegen.

1992 trifft er Produzent Sebastian Lewsley, mit dem er zwei Jahre später sein 94er Album "Gorgeous George" aufnimmt, darunter der internationale Hit "A Girl Like You". Die Single wird nach dem 1983er Song "Rip It Up" von Orange Juice zu Collins' größtem Erfolg.

2005 erfährt die Welt die tragische Nachricht, dass der Songwriter nach zwei Schlaganfällen ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Dort bleibt Collins sechs Monate. Der Teil seines Gehirns, der Sprache und Kommunikation steuert, wurde schwer getroffen. Es sieht zunächst alles andere als danach aus, dass Collins je wieder seinen Beruf ausüben könne.

Anfangs kann er weder sprechen, noch laufen, lesen oder schreiben. Doch er steht zwei Jahre harter Rehabilitations-Therapie durch und wird reich belohnt. 2007 erscheint zunächst das bereits vor seinem Unfall aufgenommene Album "Home Again". Für "Losing Sleep" komponiert er drei Jahre später die ersten neuen Songs. Die Freude über seine Genesung teilt er mit jungen Bewunderern seiner Kunst, u.a. Franz Ferdinand, The Drums und The Cribs. Nach fünf traumatischen Jahren ist Edwyn Collins wieder mitten im Leben angekommen.

Alben

Edwyn Collins - Losing Sleep: Album-Cover
  • Leserwertung: 4 Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2010 Losing Sleep

Kritik von Michael Schuh

Die Rückkehr der Indie-Legende nach zwei Schlaganfällen. (0 Kommentare)

Videos

You'll Never Know
Edwyn Collins 'A Girl Like You'
Edwyn Collins 'What Is My Role?
Edwyn Collins 'Searching For The Truth'
  • Edwyn Collins

    Offizielle Seite.

    http://www.edwyncollins.com/
  • MySpace

    Einige Songs aus seiner langen Karriere.

    http://www.myspace.com/wwwmyspacecomedwyncollins

Noch keine Kommentare