Porträt

laut.de-Biographie

Daniela Katzenberger

"Man muss halt am Anfang viel Scheiße essen, bevor mal die Sahnetorte auf den Teller kommt." Recht hat sie, die Katzenberger. Dieses tiefgründige Zitat spiegelt sehr genau ihren Werdegang vom Tuning-Model zum Möchtegern-Popstar wider.

Ihre pfälzische Herkunft (geboren in Ludwigshafen) sowie ihre falschen Augenbrauen bilden so etwas wie Markenzeichen des Reality-TV-Sternchens. In ihrer Musik hört man den Dialekt zum Glück kaum.

Vorbei kommt man an Daniela Denise Katzenberger, wie sie mit vollem Namen heißt, definitiv nicht. Seit ihrer Beteiligung in der Vox-Serie "Auf und Davon – Mein Auslandstagebuch" ist sie aus dem deutschen Boulevardjournalismus nicht mehr wegzudenken.

Einem Auftritt im Video zur Single "Vamos A La Playa" der Sängerin Loona folgt im August 2010 Katzenbergers eigener Debütsong "Nothing's Gonna Stop Me Now" - ebenfalls eine Coverversion eines 80er-Hits, diesmal von Samantha Fox.

Katzenberger vermutet ihre Zielgruppe wohl selbst eher am Ballermann. Auf Mallorca eröffnet sie, immer unter den Augen von Fernsehkameras, versteht sich, ihr Café Katzenberger. Dort knüpft sie Kontakte zu Jürgen Drews und anderen potenziellen Unterstützern.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare