Porträt

laut.de-Biographie

Carolina Liar

Die US-Formation Carolina Liar beschreitet nicht den klassischen Weg einer Rock-Band, was bedeutet: sich Fans erspielen in kleinen, nicht ausverkauften Clubs, endlose Monate auf Touren durch die Provinz. Manchmal reichen stattdessen die richtigen Kontakte zur richtigen Zeit.

Carolina Liar - Coming To Terms Aktuelles Album
Carolina Liar Coming To Terms
Da helfen nicht mal die Cardigans.

Gelegenheitsjobs sind u.a. sein Ticket zum Glück Band-Chef Chad Wolf siedelt im Alter von 22 Jahren von Charleston (South Carolina) nach Los Angeles über. Der Traum: ein Karriere als Berufsmusiker.

Er schreibt und komponiert bereits eigene Songs auf der Gitarre und ist auf der Suche nach einer Möglichkeit, sich präsentieren zu können. Doch zunächst geht es erst mal ums schlichte Überleben. Wolf finanziert sich mit oft wechselnden, kleinen Jobs.

Gezielt arbeitet er an Kontakten im Entertainment-Bereich. Bei der Songwriterin Diane Warren absolviert er ein Praktikum und tauscht sich mit ihr über seine eigenen Ambitionen aus. Sie erkennt sein Talent und ermutigt ihn, es weiter mit selbst geschriebenen Titeln zu versuchen.

In einem Celine Dion-Video tritt Chad als Komparse auf. Für ein wenig eigene Studiozeit verdingt er sich im Gegenzug als Toilettenputzer.

Entscheidend für den weiteren Werdegang wird der Job als Housesitter beim schwedischen Producer Max Martin. Mit ihm spricht er aber nie über seinen Traum - bis Martin auf Umwegen ein Demo zu Gehör bekommt. Sofort ruft er Chad an: "Hey, ich habe einen Song von dir gehört. Wenn du noch drei davon zusammen bringst, können wir vielleicht mal was zusammen machen." Wolf glaubt an seine Chance und reist mit ihm nach Schweden.

Er stürzt sich in die Arbeit, unterstützt von anerkannten Songwritern wie Peter Svennson (Cardigans) und Tobias Karlsson. Gemeinsam mit Johan Carlsson (Keyboards), Jim Almgren Gandara (Gitarre), Rickard Göransson (Gitarre), Max Grahn (Schlagzeug) sowie Erik Hääger (Bass) entsteht neben den Sessions auch der gemeinsame Band-Name Carolina Liar. Das Label Atlantic nimmt die Newcomer tatsächlich unter Vertrag. 2008 erscheint in den USA das Debüt "Coming To Terms".

Die Songs auf Anhieb Gehör in der Unterhaltungs-Industrie. So macht der Einsatz von "I'm Not Over" in der TV-Serie "Vampire Diaries" Carolina Liar einem größeren Publikum bekannt, der iTunes Musical Store feiert "Show Me What I'm Looking For" als Single Of The Week. "Beautiful World" taucht in der TV-Serie "One Tree Hill" auf.

Die Vermarktung von Carolina Liar setzt mit zweijähriger Verspätung auch in Deutschland ein. Die SAT.1-Kampagne "Colour Your Life" verwendet 2010 ebenfalls das bestens erprobte "Show Me What I'm Looking For". Gleichzeitig wird "Coming To Terms" auch hierzulande veröffentlicht.

Die Musik der Band bewegt sich im Bereich von melodiösem Pop und Rock, der viele klassische Stil-Zitate früherer Jahrzehnte mit einbezieht.

Alben

Videos

Show Me What I'm Looking For
I'm Not Over
  • Carolina Liar

    Die offizielle Homepage.

    http://www.carolinaliar.com/
  • Carolina Liar

    Der ergänzende MySpace-Auftritt.

    http://www.myspace.com/carolinaliar

Noch keine Kommentare