Porträt

laut.de-Biographie

The Cardigans

Es ist früh am Morgen und das Radio dudelt, und wenn man dann auf der Straße steht, dudelt der Song weiter im Gehörgang vor sich hin. Einmal im Kopf, wird man ihn nicht mehr los. Wer kennt dieses Phänomen nicht? "Lovefool" von den Cardigans war so ein Song, damals, 1997. "Love me, love me - say that you love me", ein Refrain wie das Stück Zucker in deinem Frühstückskaffee. Der Hit vom "Romeo und Julia"-Soundtrack bedeutet den Anfang der steilen Karriere der fünf Schweden. Überhaupt scheinen die ABBA-Nachfolger (was sie natürlich nicht hören wollen) ein Faible für Filmmusik-Beiträge zu haben: Anfang 1998 steuern sie mit "War" einen Song für den Erfolgsstreifen "A Life Less Ordinary" mit Ewan McGregor bei, und auf dem "X-Files"-Soundtrack ist mit "Deuce" ebenfalls ein Werk der skandinavischen Strickjacken vertreten.

Schwedenrock-Beef: The Cardigans verklagen The Hives
Schwedenrock-Beef The Cardigans verklagen The Hives
Nina Perssons Cardigans fordern zwei Millionen Euro von den Hives für einen nicht zurückgezahlten Kredit.
Alle News anzeigen

Die fünf Popstars treffen sich im Oktober 1992 in dem südschwedischen Nest Jönköping (eine Kleinstadt, in der es angeblich mehr Kirchen (52) als Einwohner geben soll), haben wunderbar schwedisch klingende Namen: Nina Persson (Gesang), Peter Svensson (Gitarre), Bengt Lagerberg (Drums), Lasse Johansson (Keyboards, Akustikgitarre)und Magnus Sveningsson (Bass) - und sind zudem noch bei "Stockholm Records" unter Vertrag.

Nachdem die Veröffentlichung ihres Erstlings "Emmerdale" 1994 nur in Schweden Beachtung findet, wo das Album immerhin zur Platte des Jahres gekürt wird, rücken die Cardigans in Europa und dem Rest der Welt mit ihrem zweiten Album "Life" und den daraus ausgekoppelten Singles "Carnival" und "Rise and Shine" deutlich in Richtung Rampenlicht. 1997 ist dann das Jahr der Hitsingle "Lovefool", die ihnen mit dem dazugehörigen Album "First Band On The Moon" millionenstarke Verkaufszahlen beschert. Gastauftritte bei David Letterman und der US-Jugend-Serie "90210 Beverly Hills" sind die Folge.

Mit dem deutlich elektronischeren Werk "Gran Turismo" zementiert die Band 1998 den erreichten Status und chartet auch international. Das Werk erhält in Japan und den USA Platinauszeichnungen, in England immerhin Gold. Die Singles "My Favorite Game" sowie "Erase And Rewind" geraten zu Kassenknüllern und so tritt die Band zu ihrer bislang längsten Welttournee an. Nicht ohne Folgen: Basser Sveningsson erleidet 1999 in Amerika Panikattacken und reist zurück in die Heimat, um etwa ein Jahr weder mit Nina, noch mit Gitarrist Peter ein Wort zu wechseln. Quasi als Therapie nimmt Sveningsson später unter dem Namen Righteous Boy eine Soloplatte auf. Somit ist er auch nicht zugegen, als die Band 1999 den Song "Burning Down The House" mit Tom Jones für dessen Comebackalbum einspielt.

The Cardigans - Super Extra Gravity
The Cardigans Super Extra Gravity
Harmoniebedürftig statt widerspenstig.
Alle Alben anzeigen

Auch anschließend ist es alles andere als klar, ob es überhaupt nochmal weiter geht mit den Cardigans. Nina veröffentlicht mit ihrem Projekt A Camp ebenfalls eine Soloplatte, die ziemlich folkig ausfällt. In die Singer/Songwriter-Richtung tendiert 2003 dann auch das "Album-Comeback, für das die Band nach vielen Jahren erstmals wieder alle zusammen im Proberaum jammt. Alle fünf lernen sich sozusagen neu kennen. Um diesen Prozess in neuer Umgebung in Gang zu setzen, mietet die Band ein Haus in Kalifornien.

Basser Magnus erinnert sich: "Wir waren also in diesem scheißteuren Haus direkt am Strand in Santa Monica. Du hast den Rolladen hochgezogen und konntest auf den Ozean schauen. Ich glaube, wir haben für zehn oder vierzehn Tage 15.000 Euro bezahlt. Aber wir mussten eben was Außergewöhnliches machen. Und wenn du nicht wettest, kannst du nicht gewinnen. Es war ein bisschen wie Lotto spielen. Harmonisch wurde es sehr sehr langsam, Tag für Tag fühlte man sich wohler mit den anderen. Wir machten quasi eine Familientherapie durch. Vielleicht hätten wir auch einen alten Therapeuten mit langem weißen Bart gebraucht, einen weisen Psychologen. Naja, jetzt haben wir's alleine geschafft und haben so viel Spaß zusammen, wie noch nie."

Ähnlich harmonisch gestaltet sich die anschließende Tournee, auf der die Band Teppiche auf die Bühne rollt und eigene Kronleuchter an die Hallendecke schrauben lässt. Mit den Singles "You're The Storm" und "For What It's Worth" (inklusive Kraftwerk-Cover!) beweisen sie, dass ihnen das Händchen für eingängige Popsongs nicht abhanden gekommen ist, wenngleich das neue Material weitaus ruhiger und rauher klingt als zuvor.

 -
The Cardigans "Wir sind glücklich, dass wir nicht rausgeflogen sind"
Inmitten der Weltjugendtage in Köln treffen wir im Papstrausch die frisch aussehende Nina Persson und den etwas müde wirkenden Peter Svensson von den schwedischen Cardigans.
Alle Interviews anzeigen

Nach überstandener Kennenlernphase arbeitet es sich scheinbar schneller als gedacht. Schon 2005 sind die Cardigans für den Nachfolger bereit. Kurz nach der Single mit dem schönen langen Titel "I Need Some Fine Wine And You, You Need To Be Nicer" erscheint im Oktober das Album "Super Extra Gravity", das erstmals seit "Life" (1996) wieder ausschließlich Sängerin Nina auf dem Cover ziert. Nach eigenen Angaben profitierte man nach der langen Tournee zum Vorgängeralbum, die die Cardigans auch fünf Monate durch die USA führte, von einer neu entfachten Spielfreude. Insgesamt klingt das Werk zwar etwas rauher und rockiger (vor allem auf der erwähnten Single), es bleibt dem harmoniefreudigen und melancholischen Weg des 2003er-Albums aber dennoch treu.

Interviews

News

Alben

Cardigans - Gran Turismo: Album-Cover
  • Leserwertung: 5 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

1998 Gran Turismo

Kritik von Sascha Oriwall

Summ-Attacken à la "Love Fool" werden uns auch die Melodien dieses Cardigans-Albums bescheren ... (0 Kommentare)

Videos

My Favourite Game
03.45 : No Sleep
Hanging Around
Godspell

Fotogalerien

Live beim o2 MusicFlash in Köln Kostenloser Greatest-Hits Kurzgig in der Live Music Hall zu Köln

Kostenloser Greatest-Hits Kurzgig in der Live Music Hall zu Köln, Live beim o2 MusicFlash in Köln | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Kostenloser Greatest-Hits Kurzgig in der Live Music Hall zu Köln, Live beim o2 MusicFlash in Köln | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Kostenloser Greatest-Hits Kurzgig in der Live Music Hall zu Köln, Live beim o2 MusicFlash in Köln | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Kostenloser Greatest-Hits Kurzgig in der Live Music Hall zu Köln, Live beim o2 MusicFlash in Köln | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)
  • The Cardigans

    Offizielle Seite mit News, Studio-Tagebuch, vielen Fotos und einem Forum.

    http://www.cardigans.com
  • The Cardigans

    Deutsche Labelseite mit einigen Infos.

    http://www.cardigans.de/
  • Always On The Run

    Texte!

    http://www.alwaysontherun.net/card.htm

Noch keine Kommentare