Porträt

laut.de-Biographie

Bullmeister

Mit der Single "Girls Beautiful", bekannt als Titelsong der deutschen TV-Laufsteg-Opera "Germany's Next Topmodel", betören die Electro-Popper von Bullmeister nicht nur Deutschlands Model-Queen Nummer eins, Heidi Klum, und Tausende ihrer vermeintlichen Nachahmerinnen, sondern nisten sich zudem erstmals in den Charts ein.

Im Jahr 2003 sind Daniel Eisenlohr, Sam Embaye und Daniel Kminek alias Bullmeister allerdings noch ziemlich weit entfernt von Star-Ruhm oder hohen Hitlist-Einstiegen. In Heidelberg kreuzen sich die Wege der passionierten Musikanten, und schnell kommt man musikalisch auf einen Nenner:

"Wir kennen uns schon ziemlich lange, acht Jahre um genau zu sein. Jeder von uns war damals schon Musiker, wir sind uns einfach über den Weg gelaufen, das hat so kommen müssen. Vielleicht, weil wir alle ein wenig anders waren und schon auch sehr eigene Charaktere sind", erinnert sich Sänger Daniel Eisenlohr zurück an die Anfangstage.

Zu Beginn noch etwas unentschlossen, landet das Trio über Rock, Reggae, R'n'B und Hip Hop irgendwann beim Electro. Dort fühlen sie sich von nun an heimisch, und so taufen sie das Projekt im Jahr 2006 auf den Namen Bullmeister.

Zwar würde Keyboarder Sam Embaye aus der Truppe liebend gerne eine Huey Lewis-Coverband machen, aber Schlagzeuger Daniel Kminek und Frontmann Daniel Eisenlohr alias Daniboi weisen den Guten diesbezüglich in seine Schranken. Von nun an toben sich die drei musikalisch zwischen Elvis, David Bowie, Gary Numan, Falco und musikalischen Vorbildern wie Daft Punk, Phoenix, Matthew Dear und Coldplay aus.

Das Trio schreibt fleißig Songs und macht sich zunehmend einen Namen als impulsiver Live-Act, der sich nicht zu schade ist, auch die kleinsten Clubs der Republik mit ihrem Dance-Pop-Mix zu beschallen. Anfang 2010 wird auch die Industrie aufmerksam und stattet Bullmeister mit einem sogenannten Artist Development-Vertrag aus.

So richtig Star-Luft weht den mittlerweile in Berlin und Mannheim ansässigen Bullmeister aber erst um die Ohren, als sich ihr Song "Girls Beautiful" bis ins ProSieben-Abendprogramm mogelt. Mit Start der ersten Folge der 2011er-Staffel von "Germany's Next Topmodel" läuft der Song als Titelmelodie in jeder Folge bis zum glorreichen Finale und hievt den Track sogar in obere Charts-Regionen.

Eine derartige Kooperation wirft natürlich bei vielen Credibility-Anhängern kritische Fragen auf. Die prallen allerdings an Sänger Daniboi ab: "Wir machen Musik, weil wir Spaß daran haben, nicht um es jemandem recht zu machen. Wenn ich das Wort 'kommerziell' höre, muss ich an David Guetta denken. Der hat kein Problem damit, kommerziell zu sein. Wir in gewissem Maß auch nicht. Weil wir es nicht sind. Bullmeister gibt es seit fünf Jahren; seitdem spielen wir in ganz Deutschland und im Umland, haben eine wachsende Fangemeinde, und, ganz klar, irgendwann kommt der nächste Schritt. Calvin Harris kannte in Deutschland auch fast keiner, bis seine Single 'Acceptable In The 80' für GNTM gepickt wurde."

Im August 2011 veröffentlichen Bullmeister ihr Full-Length-Debüt mit dem Titel "Too Young To Die Old".

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare