Porträt

laut.de-Biographie

Behind The Scenes

1993 gründet der A Spell Inside-Sänger Michael 'Mel Row' Roeder zusammen mit dem ehemaligen The Merry Thoughts-Basser Fred Büntig die Band Behind The Scenes. Zusammen wollen sie eine Mischung aus Gothic Rock und Electronic spielen, auf die sich gut tanzen lässt. Nachdem sie bald ihr erstes Demo "Dreams" produziert haben, spielen sie auch ihren ersten Gig mit Garden Of Delight. An der Gitarre haben sie inzwischen Sven S. dabei, die Drums sind programmiert.

1996 gewinnen sie den Rockförderpreis der Stadt Neuss und investieren das Geld in die Aufnahmen zu ihrem Debüt "Fragment". Dieses nehmen sie mit Produzent Olaf Wollschläger (In Strict Confidence, Melotron, The Merry Thoughts) auf und veröffentlichen die Scheibe über Solar Plexus. Ihre Mischung aus den Sisters Of Mercy und VNV Nation schlägt mächtig ein, das Album taucht schnell in den Deutschen Alternative Charts (DAC) auf. Die Band landet auf mehreren Samplern, und auch live bekommt man sie immer öfter zu Gesicht.

So spielen sie '99 nicht nur mehrere Gigs u.a. mit And One, sondern präsentieren auf dem Zillo Festival schon ein paar neue Songs vom kommenden Album. Zur Jahrtausendwende erscheint über das Bloodline Label "Homeless", das etwas weniger Ecken und Kanten aufweist, von Presse und Fans dennoch wärmstens aufgenommen wird. Sogar in den USA kommt "Homeless" im folgenden Jahr auf den Markt, erweitert um ein paar Remixe von u.a. The Crüxshadows.

Während 2001 noch alles recht gut aussieht und Behind The Scenes sogar als Headliner auf der 3rd Dark Convention in Zürich auftreten, führen labelinterne Streitigkeiten 2002 nicht nur dazu, dass sie sich von Bloodline trennen, sondern auch Sven verlässt aus gesundheitlichen Gründen die Band. Dadurch liegen sämtliche Live-Pläne zunächst einmal auf Eis, die Suche nach einem neuen Gitarristen und einem Label zieht sich längere Zeit hin. Erst 2005 steht in Person von Jürgen 'Scholli' Scholz (Ex-Secret Discovery) der richtige Mann vor der Tür.

Zusammen arbeiten sie ihren dritten Streich "Pure" aus, der im Mai 2006 über das In-D Records Label erscheint. Sollte es sich finanziell regeln lassen, planen die drei, für ihre Live-Auftritte einen Drummer zu engagieren.

Alben

Behind The Scenes - Pure: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2006 Pure

Kritik von Michael Edele

Melancholisch, aber nicht düster. (0 Kommentare)

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare