Porträt

laut.de-Biographie

Becoming The Archetype

Wie sich bei diesem Namen vermuten lässt, handelt es sich bei der aus Atlanta, Georgia stammenden Band um ein paar Jungs mit sehr christlichem Hintergrund. Genesis 1:26 liefert die Idee, nach der sich Jon Star (Gitarre), Jason Wisdom (Bass/Vocals), Sean Cunningham (Gitarre), Brent Duckett (Drums) und Seth Hecox (Keys/Gitarre) benennen.

Becoming The Archetype - The Physics Of Fire
Becoming The Archetype The Physics Of Fire
Death-Metal Walzen mit weinerlichem Gesang.
Alle Alben anzeigen

Bevor sie sich für diesen Namen entscheiden, ziehen sie bereits seit 1999 als The Remnant durch die Gegend. Musikalisch bewegt sich die Band zwar in der Metalcore-Gegend, geht dabei aber sehr technisch zu Werke und schreckt auch nicht vor Einflüssen aus der klassischen Musik zurück, für die hauptsächlich Keyboarder Seth Hecox verantwortlich ist.

Nachdem sie 2004 unter dem Namen The Remnant ein gleichnamiges Album veröffentlichen, ergattern sie einen Deal bei Solid State Records. Jedoch müssen sie den Namen ändern und entscheiden sich für Becoming The Archetype. Im Februar geht es gemeinsam mit Mortal Treason und The Showdown durch die Staaten.

Anschließend machen sie sich an die Aufnahmen fürs nächste Album, das den Titel "Terminate Damnation" trägt. Als Zeichner fürs Cover sichern sie sich die Dienste von Dan Seagrave, einem Künstler, der zu Beginn der Death Metal-Welle unzählige Bands mit einschlägigen, erstklassigen Covern versorgt hat.

Da auch der Sound von Becoming The Archetype äußerst komplex, atmosphärisch und düster klingt, passt die Arbeit von Seagrave perfekt zum Album. In den Staaten erscheint die Scheibe schon etwas früher, so dass sie im November 2005 wieder mit Nodes Of Ranvier, Scarlet und The Agony Scene unterwegs sind. In Europa kommt "Terminate Damnation" Anfang Dezember.

Da kein anderer als Tue Madsen (Extol, The Haunted, Mnemic) den Mix übernommen hat, pfeffert der Sound voll auf die Nuss. Auf die Mütze bekommt auch Gitarrist Jon, da er im Januar 2006 aus der Band fliegt. Für ihn übernimmt der ehemalige Aletheian-Klampfer Alex Kenis.

Im Juni sind sie in dieser Besetzung als Headliner mit Zao, Demon Hunter und August Burns Red unterwegs. Natürlich geht es auch mal wieder ins Studio, um dort unter der Regie von Andres Magnusson (Black Dahlia Murder, The Agony Scene, Scarlet) das neue Album "The Physics Of Fire" aufzunehmen.

Alben

Videos

The Magnetic Sky (Official Music Video)
Endure
The Time Bender
The Magnetic Sky

Noch keine Kommentare