Porträt

laut.de-Biographie

Ashley Tisdale

Der Schwerpunkt von Ashley Tisdales Karriere liegt zunächst nicht in der Musik, sondern in der Schauspielerei. Am 2. Juli 1985 erblickt sie in Monmouth County, New Jersey ,das Licht der Welt, und bereits im Alter von drei Jahren tritt sie zum ersten Mal in Werbespots in Erscheinung. Fünf Jahre später bekommt sie ein Engagement bei der US-Tour des Broadway Musicals "Les Miserables".

Ashley Tisdale - Guilty Pleasure
Ashley Tisdale Guilty Pleasure
Schneller im Ohr als einem lieb ist.
Alle Alben anzeigen

Es folgen mehrere kleinere Rollen in Serien wie "Eine Himmlische Familie" oder "Boston Legal" sowie ein Auftritt in dem Kultfilm "Donnie Darko". Der große Durchbruch gelingt ihr mit der Rolle der Maddie Fitzpatrick in der US-Serie "Hotel Zack & Cody". Der Erfolg der Serie ebnet ihr den Weg zu der Rolle, die sie auch über die Grenzen ihrer Heimat hinaus berühmt machen soll: Sharpay Evan im Highschool Musical.

Die Disney Channel-Produktion feiert Anfang 2006 in den USA Premiere und wächst innerhalb kürzester Zeit zur quotenstärksten Ausstrahlung in der Geschichte des Senders. Zwei der Songs aus dem Soundtrack, auf denen Ashley mitsingt, steigen gleichzeitig in den Billboard Hot 100 Charts ein, das schaffte noch keine Sängerin vor ihr. Nach diesem Erfolg liegt es für Ashley nur nahe, sich neben der Schauspielerei auch endlich ihrer zweiten großen Liebe zu widmen: Der Musik.

Noch während der Dreharbeiten zum "High School Musical 2" arbeitet Ashley mit erfahrenen Produzenten und Komponisten wie Jonathan Rotem (Britney Spears, Rihanna), Kara DioGuardi (Gwen Stefani, Ashlee Simpson) oder Guy Roche und Shelly Peiken (Christina Aguilera) zusammen. Ihr Debüt "Headstrong", auf deutsch 'Eigensinnig', erscheint in ihrer Heimat im Februar 2007 und steigt dort gleich auf Platz fünf der Billboard 200 Charts ein.

Dieser Titel ist laut Ashley auch Programm. Sie wolle keine Songs interpretieren, mit denen sie sich nicht 100% identifizieren könne. An zwei Stücken ("Over It, Suddenly" und "Not Like That") schreibt sie mit und achtet bei den anderen darauf, dass die Lieder auch mit ihrem eigenen Leben in Verbindung stehen.

"Ich habe zu jedem Song ein enges Verhältnis. Jeder der Songs auf dem Album erzählt eine Geschichte, die eng mit mir zu tun hat", erklärt sie. Verpackt in eine Mischung aus Pop und R'n'B vergleichen die Kritiker ihre Lieder bald mit denen von Rihanna und Britney Spears.

In Deutschland, wo das "High School Musical" im Herbst 2006 zum ersten Mal über die Mattscheibe flimmert, setzt bald derselbe Hype um die junge Sängerin ein wie in ihrer Heimat. Zahlreiche Fanseiten entstehen, und im Winter 2007, kurz nach der Ausstrahlung des zweiten Teils des Teenie-Musicals, steht ihre erstes Soloalbum auch in deutschen Plattenläden.

Alben

Ashley Tisdale - Headstrong: Album-Cover
  • Leserwertung: 4 Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2007 Headstrong

Kritik von Daniela Reichert

Braves Soloalbum des "High School Musical"-Stars. (0 Kommentare)

Videos

There's Something About Ashley - The Music Video Trilogy Trailer
It's Alright, It's OK (Lyric-Video)
Not Like That
Crank It Up
  • Ashley Tisdale

    Offizielle englische Seite mit allem, was das Fanherz begehrt.

    http://www.ashleytisdale.com/
  • Ashley Musik

    Wie der Name schon sagt, hier geht es vor allem um die musikalische Karriere.

    http://www.ashleymusic.com/
  • Ashley 4 Fans

    Deutsche Fanseite mit allen Infos zu Ashley Tisdale.

    http://ashley.4fans.net/
  • Tisdalelicious

    Weitere deutsche Fanseite mit Videos und News.

    http://www.ashley-tisdale.4fans.net
  • MySpace

    Artist Profil mit Hörproben und Blogs.

    http://www.myspace.com/ashleytisdale
  • Ashley Tisdale

    Deutsche Labelseite mit einigen Infos.

    http://www.ashleytisdale.de/
  • Asley Tisdale

    Labelseite für die deutschen Fans.

    http://www.my-artist.net/ashleytisdale/home

Noch keine Kommentare