Porträt

laut.de-Biographie

Alexander Klaws

Der erste deutsche "Superstar" ist geboren. Sein Name: Alexander Klaws. Der damals 19-Jährige setzt sich im Finale der RTL-Show gegen Mitstreiterin Juliette klar mit 70,1 Prozent durch. Seine Debüt-Single "Take Me Tonight" stand kurz nach der Veröffentlichung auf Platz eins der deutschen Singlecharts.

Kein Entrinnen: Die miesesten Alben der DSDS-Geschichte Aktuelle News
Kein Entrinnen Die miesesten Alben der DSDS-Geschichte
Am Wochenende bekommt Deutschland einen neuen "Superstar". Haben wir noch nicht genug davon? Ein Rückblick mit Grausen.

Bereits als kleiner Junge hat Alexander die Musik (neben dem Fußball) zum Hobby erkoren. Mit 13 Jahren spielt er am Konservatorium seiner Heimatstadt Sendenhorst Klavier und bekommt Gesangsunterricht. Erste Bühnenerfahrung sammelt Alexander in einer Schulband namens Hamel Kamine, was im münsterländischen Slang so viel wie "ziemlich heiß" bedeutet. In einer Big-Band singt Alex bis zu seiner Teilnahme am Casting der deutschen Superstar-Show im Sommer 2002 Tenor.

In den ersten Mottoshows kann Alexander die Jury rund um Dieter Bohlen mit dem Sting-Hit "Every Breath You Take" nicht überzeugen. Doch das Publikum wählt den "charmanten Alex" (Zitat von Jury-Mitglied Shona Frazer) von Show zu Show weiter.

In der Mottoshow mit dem Thema "Musical" bekommt Alexander mit seiner deutschen Interpretation von "Starlight Express" erstmals auch von den Jurymitgliedern Lob zugesprochen. So richtig überzeugt der Sendenhorster jedoch erst bei der sechsten Mottoshow, als er mit der Big-Band mit dem Titel "Ballad Of Mack The Knife" swingt. Runde um Runde wählt ihn das Publikum weiter, und so steht Alex im März 2003 im Finale und lässt sogar den Gesangsgranate Daniel Küblböck hinter sich.

Dort singt er dann "She's The One" von Robbie Williams, den Alexander zu seinen absoluten Lieblingssängern zählt. Im Finale präsentiert Alex auch erstmals die spätere Single "Take Me Tonight", die natürlich aus der Feder von Dieter Bohlen stammt. Über zwei Drittel der Zuschauer befinden Alexander und nicht Mit-Finalistin Juliette für den "Superstar". Mit seinem Debüt-Album "Take Your Chance" (Produzent: Dieter Bohlen) will Alexander Klaws nun durchstarten.

Alexander Klaws - Auf Die Bühne, Fertig, Los!
Alexander Klaws Auf Die Bühne, Fertig, Los!
Der erste DSDS-Sieger hat ein Schimpfwort entdeckt.
Alle Alben anzeigen

Aber so richtig in die Gänge kommt die Karriere des Alexander Klaws nicht. Zwar ist er immer wieder Thema der Klatschpresse und auch auf RTL ab und an zu sehen, aber das öffentliche Interesse an seiner Person schrumpft. Sein zweites Album "Here I Am" hält sich gerade einmal zwei Wochen in den unteren Regionen der Charts auf, bevor es wieder raus fliegt. Genau das gleiche geschieht mit seinem dritten Anlauf "Attention!", obwohl gerade diese CD sein bislang reifstes Werk darstellt. Pech für ihn, dass just zu diesem Zeitpunkt mit Tobias Regner ein neuer Superstar aus der DSDS-Schmiede auf der Bildfläche erscheint.

So konzentriert sich Alexander auf andere Betätigungsfelder. Im Oktober 2006 überrascht die Meldung, dass er im Musical zu Roman Polanskis "Tanz Der Vampire" mitspielt. Ab dem 10. Dezember gibt er dort den Alfred, den Assistent des trotteligen Professors Abronsius aus Königsberg.

Unter der Federführung von gleich drei Produzenten-Teams stellt der Künstler mit "Was Willst Du Noch?!" (2008) erstmals eine CD mit ausschließlich deutschsprachigen Aufnahmen vor. In der Folge setzt er seine Karriere als Musical-Star fort, u.a. als "Tarzan" (Hamburg, 2010 - 2013) oder ab 2014 auch als Jesus in Andrew Lloyd Webbers "Jesus Christ Superstar". Nebenbei moderiert er für SAT1, hat TV-Auftritte bei DSDS oder Let's Dance und veröffentlicht auch weiterhin eigene Musik, zuletzt auf "Auf Die Bühne, Fertig, Los!" (2015).

News

Alben

Surftipps

  • Alexander Klaws

    Offizielle Alexander-Seite. Natürlich auch mit Shop!

    http://www.alexanderklaws.de/
  • Fanclub

    Homepage des offiziellen Fan-Clubs.

    http://www.alexanderklaws-fanclub.de/

Noch keine Kommentare