Neueinsteiger und Dauerbrenner im Redaktionsradio: Das sind die laut.de-Charts vom 8. Februar.

Konstanz (laut) - Vier Jahre ist es her, da war Låpsley einfach da. Ihr Debütalbum "Long Way Home" funkelte mit Songs zwischen elektronischem Pop und zeitgenössischem R'n'B, der auch eine Billie Eilish beeinflussen sollte. Mit "Through Water" ist nun ihr zweites Album fertig, das am 20. März erscheint.

Ebenfalls in unseren Neuvorstellungen: Jehnny Beth, Sängerin der Punkband Savages. Sie legt mit "Flower" ihre zweite Solosingle vor. Der düstere Track ist Vorbote ihres Solodebüts "To Love Is To Live", das am 8. Mai erscheint.

Baxter Dury liefert für "I'm Not Your Dog" einen intensiven Clip, der die melancholische Endzeitstimmung eindrücklich in Szene setzt: Dury stolpert angeschossen am Strand entlang.

Die Charts sowie unsere weiteren Neuvorstellungen der Woche laufen heute um 18 Uhr auf laut.fm/eins (Wiederholung am Sonntag um 13 Uhr). Alle Tracks trefft ihr natürlich auch regelmäßig im Tagesprogramm an. Turn it up!

laut.de-Charts vom 8. Februar:

  1. Die Sterne - Der Palast ist leer (1)
  2. Pearl Jam - Dance Of The Clairvoyants (4)
  3. The Düsseldorf Düsterboys - Parties (3)
  4. Ben Watt - Gigures In The Landscape (neu)
  5. Tame Impala - Lost In Yesterday (2)
  6. Soccer Mommy - Circle The Drain (neu)
  7. Children - Poor Boy (6)
  8. Odd Couple - 10 Bier Bitte (neu)
  9. Westerman - Blue Comanche (5)
  10. Badly Drawn Boy - Is This A Dream? (11)
  11. The 1975 - Me And You Together Song (10)
  12. Caribou - You And I (9)
  13. Nada Surf - So Much Love (neu)
  14. Mavi Phoenix - Boys Toys (7)
  15. HMLTD - Joanna (16)
  16. DC Schneider - Starbucks (neu)
  17. Sons Of Raphael - He Who Makes The Morning Darkness (12)
  18. Ghostpoet - Concrete Pony (neu)
  19. Isobel Campbell - Running Down A Dream (18)
  20. Mura Masa - Teenage Headache Dreams (14)

Neuvorstellungen:

Weiterlesen

Noch keine Kommentare