Außerdem neu am Freitag: Tate McRae, Def Leppard, Sean Paul, Alfie Templeman, Just Mustard, MSG, Stars, Sex Pistols, Decapitated etc.

Konstanz (leb) - Die Brüder Gallagher sind mal wieder in aller Munde: So soll die zerstörte Gitarre von Noel aus der Oasis-Trennungsnacht versteigert werden. Der teilte zudem kürzlich erneut gegen Harry Styles aus und bekam bei der Meisterfeier von Man City eine Kopfnuss verpasst. Noels jüngerer Bruder Liam stänkert ebenso: "Heutzutage gibt es viel zu viel hohle Angeberei im Musikgeschäft. Das ist alles nicht echt". Musik müsse die Leute dazu bringen, "zu saufen und zu springen. Einfache Lyrics, in die Fresse". Ob er mit seinem neuen Album "C'Mon You Know" dasselbe erreicht? Zumindest rocken die Vorabsingles "Better Days", "Everything's Electric" und die gleichnamige Albumnummer ziemlich ab.

Zu ihrem 40. Jubiläum spendieren Die Toten Hosen sich und ihren Fans ein pralles Doppelpaket. Die Werkschau enthält neben Klassikern des Bandkataloges auch Songs, die noch einmal eingespielt wurden und sieben ganz neue Nummern. Musikalische Überraschungen halten sich in Grenzen, aber wer hätte das auch erwartet? Was in den 40 Jahren alles passierte, könnt ihr in unserem Album-Ranking noch einmal nachlesen und hören.

"Woran hältst du dich fest, wenn alles zerbricht?" Vielleicht an Lottes Album? Auf ihrer dritten Platte behandelt die Singer/Songwriterin auch ernste Themen wie Depressionen oder Panikattacken. Im Track "Angst (Irgendwann Wird Es Besser)" beschreibt sie: "Wach' auf mit 'nem Schrei im Hals, was ist bei mir falsch? / Schweiß auf der Stirn, Heizung auf fünf und mir ist trotzdem kalt / Augen zu, Augen auf, Mann, ich seh' nichts / Schmecke Blut, der Raum um mich dreht sich". Doch Lotte wäre nicht Lotte, würde sie nicht auch von der Liebe singen. Das tut sie energiegeladen in "Lass Die Musik An" und "Fuck Baby I'm In Love".

Ein wenig Kontrastprogramm mit Def Leppard. Schließlich möchten die Hard Rock-Herren aus Sheffield auch noch mitmischen. Nach ihrem Blütezeit Anfang der 80er bis Anfang der 90er und ihrem Erfolgswerk "Hysteria" gerieten die folgenden Jahre eher "mager". Nach der letzten, relativ erfolgreichen Platte "Def Leppard" (2015) legen die Briten "Diamond Star Halos" vor.

---------------------------------------------

24/7 Indie, Pop & Alternative: Willkommen bei laut.fm/eins! Mit den Neuvorstellungen Kraftklub, Babe, Jamie xx, Interpol, Will Joseph Cook, Mando Diao, Santigold, Foals etc. - checkt hier die Top 20 der Woche und alle Neuzugänge.

---------------------------------------------

George McCrae, Carmen McRae und nun Tate McRae – mit dem Namen scheint einem musikalisches Talent automatisch in die Wiege gelegt zu werden. Mit ersteren ist die Kanadierin nicht direkt verwandt, ihre Karriere könnte jedoch noch größer werden, als die des R&B-Musikers und der Jazz-Sängerin. Mit 18 Jahren hat es Tate bereits zu mehreren Millionen Followern, einigen Chart-Platzierungen und auf die letzte Bravo Hits geschafft. Gerade erst war sie für ihre Tour für einige Konzerte in Deutschland, nun kommt nach zwei ausgezeichneten EPs das Debütalbum "I Used To Think I Could Fly". Trendiger Pop für die gebrochenen Teenie-Herzen dieser Welt.

Selber Jahrgang, vor knapp vier Monaten frisch 19 Jahre alt geworden und ein ähnlich großer Hoffnungsträger – in dem Fall für den Indie-Pop: das ist Alfie Templeman. Der englische Singer-Songwriter ist vielleicht noch nicht so bekannt, sollte es aufgrund seines fröhlichen Sounds und der frischen Stimme aber sein. Nach "Forever Isn't Long Enough" veröffentlicht er am Freitag sein zweites Album "Mellow Moon". Vorab hören kann man bereits vier Singles, am meisten Spaß macht die neueste davon, "Colour Me Blue".

Mr. Dancehall aka Sean Paul veröffentlicht mit "Scorcha" sein achtes Album. Darauf bekommt der Jamaikaner freundliche Unterstützung von einigen seiner nicht unbekannten Freunde: Sia, Ty Dolla $ign, Tove Lo oder Nicky Jam. Kein Wunder, Collabs waren schon immer sein Ding. Sei es "Baby Boy" mit Beyoncé, "Mad Love" mit David Guetta, "Rockabye" mit Clean Bandit, "Cheap Thrills" mit Sia – die Liste könnte man endlos fortsetzen. Die neuen Songs überzeugen zwar vergleichbar weniger, doch im Sommer viben sie garantiert.

Vergesst voXXclub, Klubbb3 oder Feuerherz (gibt's eh nicht mehr), hier kommen Die Zipfelbuben mit (eurem) "Lieblingsschlager". Das Trio, gebürtig aus Berlin, wurde dort bereits 2005 gegründet. Warum die Buben bisher niemand auf dem Radar hatte? Wait wait wait - ihr Top-Ten-Hit "Hier im Dschungel" war offizieller Soundtrack zur vierten Staffel vom Dschungelcamp. Stolze Leistung, die natürlich in der Spotify-Bio nicht unerwähnt bleiben darf. Für's Protokoll: Die Zipfelbuben landeten bereits einen "großen" Hit und sind dennoch dermaßen underrated? Wird also Zeit - und Achtung "Jetzt Wird Es Heiß" - für eine Best Of-Platte. "Hier Im Dschungel" mit der "Party-Karawane" oder mit "Mein Tuut Tuut" dabei sind auch "Monika", "Laila" und "Stefanie". Wieso entscheiden? "Es Gibt Zu Viele Schöne Frauen" und außerdem "Normal Kann Jeder", also "Hauptsache Spaß!".

Alle Neuerscheinung vom 27. Mai auf einen Blick:

ABBA – Studio Albums (Box Set)
Alfie Templeman – Mellow Moon
Armin Van Buuren – A State Of Trance 2022
Baest – Justitia (EP)
Besvärjelsen – Atlas (Digisleeve)
Bruce Hornsby – 'Flicted
Circle Of Silence – Walk Through Hell
Crematory – Inglorious Darkness
Daft Punk – Tron Legacy Reconfigured (Vinyl)
Decapitated – Cancer Culture
Def Leppard – Diamond Star Halos
Der W – V
Die Toten Hosen – Alles aus Liebe: 40 Jahre Die Toten Hosen
Die Zipfelbuben – Lieblingsschlager
Donna Cannone – Donna Cannone
Evil – Book Of Evil
Gov't Mule – Stoned Side Of The Mule
Hollow Front – The Price Of Dreaming
Jack McDuff – Moon Rappin' (Vinyl)
Jazzrausch Bigband – Emergenz
Jonny Hill – Sag, Wer Vermisst Mich, Wenn Ich Geh
Just Mustard – Heart Under
Kellermensch – Capitulism (Vinyl)
Liam Gallagher – C'Mon You Know
Lord Belial – Rapture
Lotte – Woran Hältst Du Dich Fest, Wenn Alles Zerbricht?
Lx - Wasabi Box
Mandy Moore – In Real Life (Vinyl)
Mark Tremonti – Tremonti Sings Sinatra
Maxwell - Kein Plan Box
MSG – Universal
Nduduzo Makhathini – In The Spirit Of Ntu
Nitrogods – Ten Years Of Crap Live
Omega – Time Robber & Skyrover
Randale – Sandkastenrocker
Regener Pappik Busch – Things To Come
Robert Fripp – Exposure: Fourth Edition (Steven Wilson Mix)
Ronnie Foster – Two-Headed Freap (Vinyl)
Running Wild – Ready For Boarding (Live in Munich 1987)
Sa4 – Organisiert
Samuel Marino – Sopranista
Sean Paul – Scorcha
Seer – Ring im See
Sex Pistols – The Original Recordings
Slade – Old New Borrowed And Blue (2022 Re-issue)
Slade – Slade Alive! (2022 Re-issue)
Slade – Slade in Flame (2022 Re-issue)
Stars – From Capelton Hill
Steeleye Span – Good Times Of Old England: Steeleye Span 1972-1983
Tate McRae – I Used To Think I Could Fly
The Cure – Box: Legendary Broadcast Recordings
The Flower Kings – Retropolis (2022 Re-issue)
The Heretic Order – III
Tosca – Osam
Trollfest – Flamingo Overlord
Upon A Burning Body – Fury
Various Artists – Blues Generation
Various Artists – Die Hit Giganten: Das Beste der 70er
Various Artists – Die Schlager-Hits des Jahres 2022
Various Artists – Future Trance 99
Various Artists – Kontor: Top Of The Clubs
Various Artists - Top Gun: Maverick
Various Artists – Uta Bresan präsentiert: Ihre Wunschhits 2020
Various Artists – ZYX Italo Disco Spacesynth Collection 8
Venues Principle – Stand In Your Light (Digisleeve)
Wallis Bird – Hands
WhoMadeWho – UUUU
Wolfgang Tillmans – Insanely Alive Remixes (Vinyl)

Fotos

Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen

Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © Eastwest (Fotograf: ) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © Eastwest (Fotograf: ) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © Eastwest (Fotograf: ) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © Eastwest (Fotograf: ) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © Eastwest (Fotograf: ) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © Eastwest (Fotograf: ) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © Eastwest (Fotograf: ) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © Eastwest (Fotograf: ) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de  (Fotograf: Gina Wetzler) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de  (Fotograf: Gina Wetzler) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de  (Fotograf: Gina Wetzler) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de  (Fotograf: Gina Wetzler) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de  (Fotograf: Gina Wetzler) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de  (Fotograf: Gina Wetzler) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de  (Fotograf: Gina Wetzler) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de  (Fotograf: Gina Wetzler) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de  (Fotograf: Gina Wetzler) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de  (Fotograf: Gina Wetzler) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de  (Fotograf: Gina Wetzler) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de  (Fotograf: Gina Wetzler) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de  (Fotograf: Gina Wetzler) Liam Gallagher, Sean Paul und Die Toten Hosen,  | © laut.de  (Fotograf: Gina Wetzler)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Liam Gallagher

William John Paul Liam Gallagher ist ganz offensichtlich eine "Cunt". Der legendäre Leadsänger der noch legendäreren Britrock-Formation Oasis investiert …

laut.de-Porträt Die Toten Hosen

Anfang der 80er trafen sich, der Legende nach, fünf junge Männer irgendwo in Düsseldorf, gründeten eine Band, gaben Konzerte, brachten Platten raus …

laut.de-Porträt Lotte

Es beginnt mit einer Pappgeige. Charlotte Rezbach ist fünf, als ihre Eltern ihr dieses erste Instrument schenken. Pappgeigen bestehen aus robustem Kiefern- …

laut.de-Porträt Def Leppard

Def Leppard zählen zu den Hardrock-Giganten der 80er Jahre. Ohne Zweifel gehören ihre Alben "Pyromania" von 1983 und das vier Jahre später erschienene …

laut.de-Porträt Tate McRae

Eine Geschichte rund um Liebeskummer führt zu Tate McRaes Durchbruch. Sie ist 16, die Welt im Lockdown, April 2020, die Leute haben andere Sorgen. Aber …

laut.de-Porträt Alfie Templeman

Als Alfie Templemans Musik 2020 auch nach Deutschland schwappt, ist der Brite gerade 17 Jahre alt. Dennoch kann er sich schon mit vier veröffentlichten …

laut.de-Porträt Sean Paul

Was ist eigentlich "Dutty Rock" - außer, dass Sean Pauls Erfolgsalbum aus dem Jahr 2003 diesen Titel trägt? "Wir haben ziemlich viel Gras geraucht", …

4 Kommentare mit einer Antwort