Außerdem ab Freitag neu: Die Sterne, The Night Flight Orchestra, Nova Twins, Caribou, Gil Ofarim, Audrey Horne, 2raumwohnung, Nina Hagen etc.

Konstanz (laut) - Zwei Jahre nach ihrem Hitalbum "And Justice For None" legen die Groove-Metaller Five Finger Death Punch ihr achtes Studioalbum "F8" vor. Die Leadsingle "Inside Out" ist Sänger Ivan Moody zufolge das erste Stück Musik, das er nach seinem Drogenentzug geschrieben hat.

Frauenarzt hat wieder Blut geleckt. Nach "Porno Mafia - Kings Of Bass" - mit dem nicht gerade verklemmten King Orgasmus One - entfernt sich der Berliner ein weiteres Stück von der massenkompatiblen Atzen-Musik: "XXX" widmet sich den Fans der ersten Stunde. Die erste Auskopplung "Doppeldeckerfick" verspricht ungenierten Porno-Rap mit dem Potenzial, die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien aus dem Dornröschenschlaf zu wecken.

Natürlich mögen The Night Flight Orchestra klassischen Metal. "Aeromantic" dominiert - wie schon auf "Amber Galactic" und "Sometimes The World Ain't Enough" über Albumdistanz aber wieder Pop und AOR mit Achtziger-Schlagseite. Das Motto lautet: Alles auf Disco! Der Titelsong springt auch geradezu im "Flash Dance"-Style über die Tanzfläche - und streckt selbst Kiss mit "I Was Made For Loving You" die Schlabberzunge entgegen.

---------------------------------------------

24/7 Indie, Pop & Alternative: Willkommen bei laut.fm/eins! Diese Woche unter anderem mit Baxter Dury, Rolling Blackouts Coastal Fever, King Krule, Mavi Phoenix, Låpsley etc. - checkt hier alle Neuzugänge und die Top 20 der Woche.

---------------------------------------------

Alte Band verloren, neue Mitglieder gefunden. Die Sterne-Urgesteine Thomas Wenzel und Schlagzeuger Christoph Leich sind leider raus, dafür springen die Von Spar-Mitglieder Jan Phillip Janzen und Phillip Tielsch ein. Auf der neuen, selbstbetitelten Scheibe flirtet man heftig mit Electro- und Disco-Sounds und hat für alle Winterhasser eine frohe Botschaft parat: "Der Sommer In Die Stadt Wird Fahren"!

Auf "Suddenly", dem neuen Caribou-Longplayer, verkompliziert Dan Snaith seinen Sound wieder und wendet sich ein Stück weit vom hymnisch-poppigen Vorgänger "Our Love" ab. Dass es trotzdem noch eingängig zugeht, bewies bereits die Vorabsingle "Home", die ungeniert ein Gloria Barnes-Sample über einen Hip Hop-Beat legt und mit Snaiths traditionsbewusst gesäuselten Vocals das typische Caribou-Flair generiert. Hinter der quietschigen Fassade verstecken sich aber teils ernste Themen - so war beispielsweise die #metoo-Bewegung eine zentrale Inspirationsquelle fürs Album.

Alle Neuveröffentlichungen am 28. Februar:

2raumwohnung - 20 Jahre 2raumwohnung
80s Express - Zeitsprung Vol. 2 - The Golden 80s Compilation
Afu-Ra - Urban Chemistry
Agnetha Faltskog - Tio Ar Med Agnetha
Alabaster Deplume - To Cy & Lee: Instrumentals Vol.1 (Vinyl)
Alexi Baris - Thema
Andreas Schaerer Und Hildegard Lernt Fliegen - The Waves Are Rising, Dear!
Andy Lee Lang - Get Rhythm
Angelica Garcia - Cha Cha Palace
Ard Nova - Fields Of People - The Recordings 1968-1969
Asya Fateyeva u.a. - Johnny
Audrey Horne - Waiting For The Night (Live)
Bangs AOB - Alles Gefickt (Ltd. Edition Bundle)
Barbara Eden - Miss Barbara Eden (Vinyl)
Beneath The Massacre - Fearmonger
Beyond Obsession - Revolution From Below
Big Gigantic - Free Your Mind
Black Market Brass - Undying Thirst
Bobby Hatfield - Stay With Me: The Richard Perry Sessions
Bobby Previte - Music From The Early 21st Century
Böhse Onkelz - Böhse Onkelz
Boo Radleys - Everything'S Alright Forever (Vinyl)
Bossarenova Trio - Atlantico
Brado - DB1 Box
BTS - Map Of The Soul: 7
Cabane - Grande Est La Maison
Caecilie Norby - Portraying
Caribou - Suddenly
Chakuza - Heavy Rain (Vinyl)
Chandeen - Mercury Retrograde
Chapelier Fou - Méridiens
Charles Mingus - The Rare Abums Collection
Charlie Parker - The Savoy 10-Inch Lp Collection (Ltd. 4LP Box Set)
Chet Baker - Chet Baker Sings
Chinese Man - The Groove Sessions Vol.5 (Dopplevinyl)
Clouds Over Chrysler - Sultans Od Salt
Cobario - Weit Weg
Cold Beat - Mother
Courtney Barnett - MTV Unplugged (Vinyl)
Da Chick - Conversations With The Beat
Daniel Davies - Signals
Daniel Pemberton & Samuel Samuel - The Dark Crystral: Age Of Resi (Vinyl)
Dave + Sam - No Shade
Decembre Noir - Autumn Kings
Delaney, Bonnie & Friends - Live In Denmark 1969 (2CD)
Delirium Rock'N Roll - Genug Ist Noch Lange Nicht Genug
Della Mae - Headlight
Devil-M - Astharat
Die Arbeit - Material
Die Sterne - Die Sterne
Dijf Sanders - Puja
Dionne Warwick - Déjà Vu - The Arista Recordings 1979-1994 (12CD)
Dionysos - Surprisier
DJ Ram - Essence Of Trance
Doctor Fluorescent - Doctor Fluorescent
Dr Rubberfunk - My Life At 45 (Vinyl)
Druids - Monument
Elijah - Augmented
Emil Brandqvist Trio - Entering The Woods
Enrico Pieranunzi - Common View
Erica Freas - Young
Erik Nervous & The Beta Blockers - Erik Nervous & The Beta Blockers
Fear-E - Grey Skies In A Dear Green Place
Five Finger Death Punch - F8
Florian Ostertag - Flo And The Machine
Four Year Strong - Brain Pain
Franc Moody - Dream in Colour (Vinyl)
Frauenarzt - XXX
Frederik Valentin & Loke Rahbek - Elephant
Gigi Masin - Calypso
Gil Ofarim - Alles Auf Hoffnung (Premium Edition)
Glacier Veins - The World You Want To See
Gladie - Safe Sins
Gladys Knight & The Pips - Gold
Grant Green - Nigeria
Greg Dulli - Random Desire (Vinyl)Hanging Garden - Into That Good Night
Hank Mobley - Poppin' (Tone Poet Vinyl)
Hank Williams - Pictures From Life's Other Side
Harvey Mandel - Live At Broadway Studios
Hayseed Dixie - Blast From The Grassed
HOLY - Ryder
Ibrahim Ferrer - Buenos Hermanos (Special Edition)
Insect Ark - The Vanishing
Internal Rot - Grieving Birth
Intronaut - Fluid Existential Inversions
James Taylor - American Standard
Jeremy Cunningham - The Weather Up There
Jeremy Neale - We Were Trying To Make It Out
Jesse Damon - Damons Rage
Jim Morrison/The Doors - An American Prayer (Vinyl)
Jpegmafia - All My Heroes Are Cornballs (2LP)
Jóhann Jóhannsson u.a. - Last And First Men
Johnny Mathis - Island
Johnossi - Torch//Flame
John Frusciante - Curtains (Vinyl)
John Studebaker - Self Made Man
John Waite - When You Were Mine
Juiceboxxx - It's Easy To Feel Like A Nobody When You're Living
Julia Biel - Black And White Volume 1
Julie London - Five Classic Albums
Kassa Overall - I Think I'm Good
Kevin Krauter - Full Hand
Kjellvandertonbruket - Doom Country
Kytes - Want You Back
Laila Sakini - Vivienne
Laith Al-Deen - Original Album Classics
La Scaltra - Cabaret
Lié - You Want It Real
London After Midnight - Selected Scenes From The End Of The World:9119
Loop - A Gilded Eternity
Lynne Arriale Trio - Chmies Of Freedom
Marc Bolan - Pictures Of People
Massicot - Kratt
Metal Church- The Elektra Years 1984-1989 (3CD)
Michael Moravek - November
Mija - Desert Trash
Mike Oldfield - The Lost Tapes: F.M.Broadcast/San Sebastian 1984
Mila Mar - Harar
Miles Davis - Kind Of Blue (180g-LP + Bonus-CD)
Military Genius - Deep Web
Mondo Generator - Shooters Bible
Nadia Reid - Out Of My Province
Neaera - Neaera
Night Crowned - Impius Viam
Niklas Paschburg - Svalbard
Nils Patrik Johansson - The Great Conspiracy
Nina Hagen - Was Denn?
Nova Twins - Who Are The Girls
Ntjam Rosie - Family & Friends
OCH - II
Ohl - Das Salz In Deiner Wunde (Vinyl)
Omnium Gatherum - Grey Heavens
Organisation - Tone Float (Vinyl)
O.S.T. - Anne With An E
O.S.T. - Game of Thrones: Season 8 (3LP)
O.S.T. - Stand By Me (Vinyl)
O.S.T. - Midway (Thomas Wander & Harald Kloser)
O.S.T. - Shadow Of The Tomb Raider (Vinyl)
Paradise Lost - Icon (Vinyl)
Pendragon - Love Over Fear
Peter Rosendal & The Orchestra & Trio Mio - Trickster
Phil Siemers - Wer Wenn Nicht Jetzt
Phonomik - Brain Bleeder
Plusmacher - Ich Kiffe Und Jetzt? (LTD Box)
Pulled By Magnets - Rose Golden Doorways
Rage - Perfect Man (ltd. Vinyl)
Randy Holden - Population II
Ratboys - Printer's Devil
Real Estate - The Main Thing
Regarde Les Hommes Tomber - Ascension
Republica - Republica (3CD Deluxe Wallet Edition)
Robert Cray Band - That's What I Heard
Robert Plant - Digging Deep (7" Box Set With Book)
Ronny Graupe's Spoom - Bridge Ices Before Road
Ryuichi Sakamoto - The Staggering Girl (Vinyl)
Saint Abdullah - Where Do We Go, Now?
Sergio Mendes - In The Key Of Joy (Deluxe Edt.)
Scalpture - Eisenzeit
Shaft Of Steel - Steel Heartbeat
Seven - Brandneu
Shakra - Mad World
Shell Of A Shell - Away Team
Sink Ya Teeth - Two
Sir Was - Letter EP
Smut - First Kiss
Soccer Mommy - Color Theory
Sol Seppy - The Bells Of 1 2
Somni - Home
Sono - 20 Years - The Singles 2000 - 2020 (Vinyl)
Stallion - Slaves Of Time
Stanley Turrentine - Comin' Your Way (Tone Poet Vinyl)
Stormzy - Heavy Is the Head (Vinyl)
Suff Daddy - Pompette
Sunda Arc - Tides
Tangerine Dream - Recurring-Dreams (Vinyl)
Taylor Hudson - Loving Everywhere I Go
The Allman Brothers Band - Trouble No More: 50th Anniversary (5CD Box Set)
The Cure - Disintegration (3CD)
The Cure - Faith (2CD)
The Deviants - Devinants (Vinyl)
The Eagles - The Archives Of/Legendary Songs From The Early Days (Vinyl)
The Eyelids - The Accidental Falls
The Kilimanjaro Darkjazz Ensemble - I Forsee The Dark Ahead, If I Stay (Vinyl)
The Kinks - Live In San Francisco 1969
The Legendary Flower Punk - The Legendary Flower Punk (Vinyl)
The Milk - Cages
The Mount Fuji Doom Jazz Corporation - Doomjazz Future Corpses!
The Mystery Kindaichi Band - The Adventures Of Kindaichi Kosuke (Vinyl)
The Night Flight Orchestra - Aeromantic
The Orielles - Disco Volador
The Outlaws - Dixie Highway
The Proper Ornaments - Mission Bells
The Secret Sisters - Saturn Return
The Seshen - CYAN
The Steeldrivers - Bad For You
Thorbjorn Risager & The Black Tornado - Come On In
Today Is The Day - No Good To Anyone
Tombs - Monarchy Of Shadows
Tom Jones - Live on Air 65-68
Toundra - Das Cabinet Des Dr. Caligari
Tua - Grau (Vinyl)
Tycho - Simulcast (LP)
Ut - In Gut'S House
V.A. - 80s Techno Tracks Vol.2
V.A. - 90'S House & Garage Vol.2
V.A. - Future Trance 91
V.A. - Generation Rave-90s Dance Classics Only
V.A. - House & Dance Club Tunes 2020
V.A. - Kontor Festival Sounds 2020 - The Beginning
V.A. - Rock & Roll-Tribute To Kiss (Vinyl)
Verikalpa - Tuioppitanssi
Village People - Go West: The Very Best Of (Ltd. Vinyl)
Vincent Inagla - Echoes Of The Heart
Vinnie Paz - As Above So Below
Vladislav Delay - Rakka
Wajatta - Don't Let Get You Down (2LP)
Warren Wolf - Reincarnation
Wasted Shirt - Fungus II
Web Web - Worshippers
Whitney Shay - Stand Up! (Vinyl)
Wishbone Ash - Coat Of Arms
Wolfgang Haffner u.a. - Kind Of Tango
Wrangler - A Situation
XIV Dark Centuries - Waldvolk
Yuksek - Nosso Ritmo

Weiterlesen

4 Kommentare mit 17 Antworten

  • Vor einem Monat

    Ehrlich? Neues Onkelzalbum und kein Clickbait? Ich mein, nicht dass das ne Meldung wert wäre, aber das lasst ihr euch doch sonst nicht nehmen?!

    • Vor einem Monat

      Aber ne vernichtende Rezi wird's geben, jede Wette! Werd mal reinhören; die Erwartungen sind aber leider niedrig.

    • Vor einem Monat

      Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Monat

      Klar. Wo sollen die Erwartungen auch sonst sein? Ungefähr so aufregend wie die Aussicht auf eine neue Platte von Richard Clayderman.

    • Vor einem Monat

      Ich habe mir vorhin das neue Album angehört und es ist ein Brett. Memento stinkt dagegen sowas von ab. Es hat alles was die Onkelz ausmacht. Abwechselung, Tiefgang und eine positive Aussage. Von Rotzigen Rock/ Punk (auch der geilen und dreckigen Produktion geschuldet) bis hin zu Reggae ist alles vorhanden. Mein Favorit ist auf jeden Fall "Wer schön sein will muss lachen". Wer heftige Depressionen hinter sich hat oder gerade im Griff von ihr ist wird das Ding echt packen. Mal ehrlich bei einer Zeile wie: "Mein Körper ist kein Tempel/ aber alles was ich habe/ der Lack ist ab doch die Grundierung erste Sahne", kann nur positiv geladen werden. Und jetzt die Onkelzbasher bitte...

    • Vor einem Monat

      "Tiefgang" o.O :D

    • Vor einem Monat

      Wer täglich mit zehn Bier ins Bett fällt, der hört da Tiefgang. Brüller! :D

    • Vor einem Monat

      Hast du es schon gehört?
      Und ich nimm keine Drogen. Aber was soll ich schon erwarten. Hätte ich sowas über Bushido oder wem auch immer geschrieben hättest du bestimmt zugestimmt.

    • Vor einem Monat

      Die Onkelz verzapfen drittklassige Kalenderspruch-Lyrik für frustrierte Gerüstbauer. Ohne die prä-pubertären Fäkalausdrücke könnte das bei anderer Instrumentierung auch von Julia Engelmann oder Mark Forster sein.

    • Vor einem Monat

      Nie gedacht dass es mal irgendwie wohltuend sein würde, diese bestenfalls zweitklassigen Schlagerrocker zu hören. Aber zwischen halbgarem Ärztecomeback und dem Penis von Till Lindemann auch keine große Kunst.
      Album natürlich trotzdem bestenfalls Mittelmaß, der frustrierte Gerüstbauer bleibt aber aufgrund der erhöhten lyrischen und musikalischen Komplexität dann doch Kneipenterrorist.

    • Vor einem Monat

      Wie zeitgemäße Krawallmusik mit anspruchsvollen deutschen Texten geht, zeigen inzwischen allerdings weder die Ärzte, noch Lindemann, sondern eher Bands wie Turbostaat oder Pascow, aber sicherlich nicht die esoterisch durchwirkten Ergüsse eines Herrn Weidner. Die Themen dieser Combo kreisen seit Jahrzehnten um die gleichen Themen:
      - Wir sind so geil
      - Unsere Fans sind so geil
      - Glaub an dich
      - Wir haben es so schwer
      - Unsere Fans haben es so schwer
      - blöde Medien

      Dazu kommt dann ab und zu ein wenig verkürzte Kapitalismuskritik, und etwas Hufeisenweitwurf, von wegen "jeder Extremismus ist doof".
      Das kapiert der Gerüstbauer selbst dann noch, wenn mal ein paar mehr miese Metaphern bemüht werden.

    • Vor einem Monat

      Richtig zur Höchstform läufst du aber auch erst auf wenn es um die Onkelz geht!
      Die müssen dir ja ganz arg weh getan haben?!

    • Vor einem Monat

      "Es hat alles was die Onkelz ausmacht. Abwechselung (...)"

      Spätestens ab da wurde der Trollversuch leider zu offensichtlich.

    • Vor einem Monat

      @Horsti, das seh ich dann doch anders. Der W also Soloprojekt wurde vom Gros der Onkelzfans nie wirklich angenommen, da zu verkopft und kompliziert, und die „neuen“ Onkelz sind dann doch eher W-Musik als Terpentin. Dementsprechend ist die Memento bei den Fans auch ziemlich durchgefallen, was imo eher für als gegen die Platte spricht, und das neue Ding setzt stilistisch ja genau da an. Die Kommentare der Fans, die ich bisher so zum neuen Album gelesen hab, bestätigen das (sind tendenziell eher kritisch). Insgesamt wird das neue Zeug also eher, ich nenns mal...distanziert aufgenommen, was eben auch daran liegt, dass sich die Themen nicht mehr nur auf die von dir aufgeführten beschränken, sondern schon differenzierter und spezieller sind, was dem Gerüstbauer too much ist. Sieht man auch auf Konzerten, da werden die neuen Songs gefühlt „ertragen“, bis dann doch endlich México kommt.

  • Vor einem Monat

    Plusmacher No 1 Kushpaffer ist irgendwie durch, der dumme Albumtitel reicht mir schon. Einzig die Beats von The Breed werden was taugen.

    Doppeldeckerfick vom Arzt ultra-wack 2 da max!

    Afu-Ra tu ich mir mal gönnen!

  • Vor einem Monat

    frauenarzt, hank williams safe. dieses doom country wird reingehört