'Alex swings Oscar sings' mit Alex Christensen und dem amerikanischen Sänger Oscar Loya vertreten Deutschland beim Finale des European Song Contest in Moskau.

Hamburg (joga) - Wie die blinde Justitia kürten Guildo Horn und die Unterhaltungskompetenz der ARD einen "mitreißenden und fröhlichen" Song namens "Miss Kiss Kiss Bang" zum Grand Prix-Gesandten Deutschlands, ohne die Urheber zu kennen. Der Titel sei zwischen Pop und Swing angesiedelt, berichtet der Spiegel weiter, der Bandname Alex swings Oscar sings ein Zungenbrecher.

Der in München lebende US-Sänger Oscar Loya ist bislang allenfalls in der Welt des Musicals, der DJ, Komponist und Produzent Alex Christensen jedenfalls nicht in der des Swing bekannt. Der 41-Jährige hat u.a. Right Said Fred und Tom Jones produziert und als U96 mit einer Technoversion der "Das Boot"-Titelmelodie Platz eins der deutschen Charts ertaucht.

Zuletzt hielt er als Alex C. den "Schönsten Arsch der Welt" in die Kamera, zum Glück nicht den eigenen, ganz und garnicht. "Du Hast Den Schönsten Arsch Der Welt" basiert beinahe vollständig auf dem 1996er-Hit "Runaway" von The Soundlovers. Im dazugehörigen Video gibt es selbstverständlich jede Menge Gesäße zu bestaunen.

Auch bei Titeln wie "Du Bist So Porno" scheint ein glaubwürdiges Bekenntnis zur Oberflächlichkeit durch, was zur Gitzerwelt des Grand Prix ja ganz gut passen könnte. Ein weibliches Bandmitglied soll wen wunderts auch noch dazu stoßen. Wie die dann Mitte Mai in Moskau abschneiden? Schlimmer als zuletzt kanns jedenfalls kaum kommen. Und ein blindes Huhn ...

Weiterlesen

laut.de-Porträt Guildo Horn

Dass es in der Schlagerbranche weniger um die Qualität eines Songs, als um Emotionen und Klischees geht, ist ja schon länger bekannt. Dass man aber …

laut.de-Porträt Alex Christensen

Die Titelmelodie zu "Das Boot" geht eigentlich auf das Konto Klaus Doldingers. Tatsächlich reitet aber ein anderes U-Boot die Welle des Erfolgs. An Bord …

19 Kommentare

  • Vor 11 Jahren

    Auch wenn ich alles andere als nationalistisch eingestellt bin. Irgendwie frage ich mich was hat das noch mit einem Nationen-Contest zu tun, wenn keine nationalen Sänger gewählt werden sondern man im Ausland "einkauft".

    Das ist ja schon wie in Bundesliga oder Championsleague. Wer am meisten investiert auf dem Transfermarkt, der kommt am weitesten. Mit Nationen-Wettbewerb hat das aber nix mehr zu tun.

    Obwohl, auch wieder egal wenn der Titel sowieso scheiße ist.

  • Vor 11 Jahren

    na was, das ist schöne anspruchsvolle musik, wenn sie guildo horn gefällt ^^

    und der ami, der in münchen lebt, und noch kein album raus gebracht hat, soll in einer "fantasie-sprache" singen.

    entweder holen wir damit den sieg, weil es nicht "deutsch" klingt oder russland erklärt uns den krieg und stellt das gas ab.

    spaß und spannung ist also in jedem fall garantiert. und wenn das nur halb so grenzdebil wie "du hast den schönsten arsch der welt" wird, dann müssen wir europaweit nur eine milliarde liter deutsches bier verteilen. dazu von t-mobile 15 milliarden frei-sms, die auf eine bestimmte nummer gelockt sind (die vom oscar), und germany gewinnt mit allen points.

  • Vor 11 Jahren

    alex c hätte mit der u96 untergehen sollen...

  • Vor 11 Jahren

    @ei0r (« Der Titel wird erst demnächst der Öffentlichkeit vorgestellt. »):
    nope, lief schon bei bayern 2..daher müssen den auch die anderen sender auch haben

  • Vor 11 Jahren

    @satanic666 (« Die einzige deutsche Band, die uns jetzt noch retten kann ist Endstille.Die Ballern die Konkurrenz einfach von der Bühne. »):

    ich bin dafür das wir da eine petition starten!
    endstille oder scheiße minelli zu ESC.. :)

  • Vor 11 Jahren

    @Anonymous (« @music maker (« Ich hab' mir den Song noch nicht angehört. Aber es wird auf jedenfall nicht besser und erfolgreicher sein, als unser stärkster Grand-Prix-Beitrag "Can't Wait Until Tonight".
    Ist 'ne interessante Mischung. Viel Glück. »):

    Ich hoffe, das war Ironie

    *sonstinmüllbrech* »):

    Tja, leider nein. You know, Stefan Raab hat damals (mal zur Abwechslung) ne ernstzunehmende Nummer geschrieben, die zwar simpel aber nicht flach ist. Es haben zwar damals 3 Kandidaten die Nummer gesungen, aber Max hat daraus was ganz eigenes gemacht. Außerdem find' ich sind die "Heavytones" geniale Musiker, die wirklich ein tolles Arrangement gespielt haben, welches Max auch mitgestalten durfte. Ich find' er hat das, für das das er erst 3 Monate im Musik-Biz war, super gemacht. Ich mein' das ESC-Finale haben damals 11 Mio. Leute geguckt. Wirklich ein verdienter 8. Platz (man hätte ja eigentlich mehr erwartet - mind. Top 5). Was bei anderen Casting-Leuten a la No Angels rausgekommen ist, hat man ja gesehen (und die sehen besser aus, als der Herr Mutzke). Meiner Meinung nach, der beste Beitrag ever, die Stimme war gut, die Komposition war klasse, ohne großes Feuerwerk, 2. Chorus auf türkisch, der Chef hat Gitarre gespielt. Besser ging's nicht.
    http://www.youtube.com/watch?v=cBPj8UinF9k…

    By the way: Mein Gott, geht die Zeit vorbei. Is schon wieder 5 Jahre her.