Der NDR entmachtet das Publikum und will ganz allein entscheiden, wer zum Eurovision Contest 2009 nach Moskau fährt.

Hamburg (joga) - Nach den "miserablen Ergebnissen der vergangenen Jahre" will der Norddeutsche Rundfunk die Auswahl der deutschen Kandidaten beim Eurovision Song Contest 2009 am 16. Mai in Moskau nicht mehr dem Publikum überlassen. Der bislang übliche nationale Vorentscheid entfällt, statt dessen entscheidet eine Jury.

Erst vor kurzem waren auch die Abstimmungsregeln für das Finale geändert worden. Dabei haben auch die internationalen Organisatoren das Publikum teilweise entmachtet: künftig fließen Abstimmung und die Entscheidungen nationaler Jurys jeweils zu 50 % in das Endergebnis ein.

Ein ähnliches Verfahren könnte langfristig auch auf nationaler Ebene zur Anwendung kommen, der Jury-Entscheid soll eine Ausnahme bleiben. Man nehme aber
"ganz bewusst eine Auszeit vom bislang üblichen Verfahren", erklärt Thomas Schreiber, der innerhalb der ARD für den Grand Prix zuständig ist.

Schlimmer geht nimmer

Mit dem gewählten Verfahren erhoffe man sich die Teilnahme von international erfolgreichen Künstlern, so Schreiber weiter. Nachdem die No Angels 2008 in Belgrad den letzten Platz belegt und Texas Lightning und Roger Cicero in den Jahren zuvor nicht viel besser abgeschnitten hatten, denkt man wohl beim NDR, es könne nicht mehr schlimmer werden.

Dass allerdings ausgerechnet eine Jury des öffentlich-rechtlichen Fernsehens ein besseres Händchen bei der Auswahl hätte, darf bezweifelt werden. Schließlich konnte auch das Publikum nur unter den angetretenen Künstlern wählen, bessere Kandidaten kann sich der NDR auch nicht schnitzen. Schon gar nicht, indem er die Messlatte höher legt.

Fotos

No Angels und Roger Cicero

No Angels und Roger Cicero,  | © Polydor (Fotograf: Mathias Bothor) No Angels und Roger Cicero,  | © Polydor (Fotograf: Mathias Bothor) No Angels und Roger Cicero,  | © Polydor (Fotograf: Mathias Bothor) No Angels und Roger Cicero,  | © Polydor (Fotograf: Mathias Bothor) No Angels und Roger Cicero,  | © Polydor (Fotograf: Mathias Bothor) No Angels und Roger Cicero,  | © Polydor (Fotograf: Mathias Bothor) No Angels und Roger Cicero,  | © Polydor (Fotograf: Mathias Bothor) No Angels und Roger Cicero,  | © Polydor (Fotograf: Mathias Bothor) No Angels und Roger Cicero,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Roger Cicero,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Roger Cicero,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Roger Cicero,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Roger Cicero,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Roger Cicero,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Roger Cicero,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Roger Cicero,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Roger Cicero,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Roger Cicero,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Roger Cicero,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Roger Cicero,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Roger Cicero,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Roger Cicero,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

Grand Prix 2008 Die Gründe für die Pleite

Plötzlich wollen alle wissen, warum die No Angels in Belgrad scheitern MUSSTEN. Verantwortlich sei vor allem das mangelnde Interesse deutscher Musikfirmen am europäischen Wettbewerb.

70 Kommentare

  • Vor 11 Jahren

    rainald grebe ist kein schnöder blödelbarde o_O das ist ein affront, skandal etc. er ist ein intelligenter blödelbarde. ^^

    naja, man muss einfach sehen, dass der wettbewerb bei den großen ländern eh in den letzten zügen liegt. man hat keinen bock mehr wegen der punkteschieberei (und aufgrund der doch recht unterschiedlichen musikgeschmäcker). außerdem nehmen aus den wichtigen europäischen ländern auch keine ernsthaften künstler teil. und jetzt versucht der ndr halt eine letzte wiederbelebungsmaßnahme.

    aber: gerade die, die was reißen können, haben sowas wie den grand prix nicht nötig. der ganze wettbewerb ist nach der 40mal-null-punkte-blamage der no angels eh kaputt.

    und was macht man da? richtig:

    dieter bohlen rufen!

    er veranstaltet DSUUUHARTZ4PDANEWAMEUPSUDBISLEWENMP1BGPK
    (Deutschland sucht untalentierte und unbekannte Hartz4-Penner, die aber nach einem Wochenendkurs auf Mallorca europatauglich und plastikpopverwertbar sind und Dieter Bohlen isst sein linkes Ei, wenn es nicht mit Platz 1 beim Grand Prix klappt).

    das wird im wochentakt wie dsds aufgezogen, mit telefonvoting, laienschauspielerei, tränchendrüsen und fremdschämen. zum schluss packt er den altbekannten brother-louie-jingle aus und fertig wird eine combo, die dank rtl-bertelsmann europaweit in die hirne gehämmert wird. und schon klappt das mit platz 1.

  • Vor 11 Jahren

    Schafft den Kram ganz ab und bringt zu der besten Sendezeit doch endlich mal wirklich gute Unterhaltung! Wofür zahle ich Gotverdammtnochmal GEZ? Ich will diesen Mist nicht. Und den Medienrummel davor und danach ebenfalls nicht.

  • Vor 11 Jahren

    @Silvyna (« Schafft den Kram ganz ab und bringt zu der besten Sendezeit doch endlich mal wirklich gute Unterhaltung! Wofür zahle ich Gotverdammtnochmal GEZ? Ich will diesen Mist nicht. Und den Medienrummel davor und danach ebenfalls nicht. »):

    Und die Osteuropäer werden sich freuen