Porträt

laut.de-Biographie

Miami Yacine

Dank YouTube geht Miami Yacine seit Spätsommer 2016 quasi von Null auf die Hundert: Innerhalb weniger Monate sammelt der gebürtige Marokkaner aus dem westfälischen Dortmund bis Anfang des Folgejahres weit über 30 Millionen Klicks. Wie der bis dato quasi unbekannte Rapper das schafft, ist dabei keinem so richtig klar.

Doubletime: Drake In Yo Face!
Doubletime Drake In Yo Face!
Abstimmen, Leute! Es geht um die Ehre. Peep gegen Peppers, Klassiker gegen Katzenkrawall, Genie gegen Wahnsinn. Wer hat noch gleich 2Pac erschossen?
Alle News anzeigen

Fest steht hingegen: Miami Yacine mischt mit seinem von Balkan- und Banlieue-Vibes beeinflussten Rap-Entwurf zwischen Newschool, Trap, Dancehall und kontemporärem Pop die Szene mächtig auf.

"Kokaina" lautet der schwer autogetunte Titel, der plötzlich landesweit die Rapforen dominiert. Als Teil der Dresdener KMN-Posse (Azet, Zuna, Nash) kultiviert auch Yacine die übliche Problemviertelthematik: Es geht um Geschichten aus der Nachbarschaft, um schnelles Geld mit weißem Pulver und den Club-Aufriss attraktiver Frauen.

Straßenrapper Fler jedenfalls gefallen "Kokaina" und nachfolgende Tracks ungemein, weshalb er sich umgehend zum Fan erklärt. Laut rapupdate.de sorgt der Newcomer mit besagter Single gar für einen neuen Rekord: Vor dem KMN-Rapper habe es noch kein Neuling geschafft, zehn Millionen Videoklicks in einem Monat zu generieren.

Miami Yacine - Casia Aktuelles Album
Miami Yacine Casia
Eisern dem Trend folgen, und sonst nichts.

Die Welt scheint also nur auf einen MC irgendwo zwischen KC Rebell, Gzuz und Bonez MC gewartet zu haben. Wobei Miami Yacine alles daran setzt, den Hype auch mit seinem Debütalbum "Casia" am Lodern zu halten.

News

Alben

Miami Yacine - Casia: Album-Cover
  • Leserwertung: 2 Punkt
  • Redaktionswertung: 2 Punkte

2017 Casia

Kritik von Yannik Gölz

Eisern dem Trend folgen, und sonst nichts. (0 Kommentare)

Surftipps

Noch keine Kommentare