Porträt

laut.de-Biographie

Wolfpack Unleashed

Mit Wolfpack Unleashed präsentiert sich eine Old School Thrash-Band aus Styria, Österreich, bei der es sich aber keineswegs um blutige Anfänger handelt.

Wolfpack Unleashed - Anthems Of Rebellion Aktuelles Album
Wolfpack Unleashed Anthems Of Rebellion
Bay Area-Sound aus Österreich.

Gitarrist Wolfgang 'Wops' Koch ist schon länger in der Alpen-Thrash-Szene unterwegs, kommt mit seinen Projekten aber so recht auf keinen grünen Zweig. Erst als er Anfang 2005 auf den Drummer Daniel 'Haunz' Haberl trifft, der gerade das Drummers Institute in Düsseldorf absolviert hat, ist er in der Lage, seine Ideen so umzusetzen, wie er sich das vorstellt. Wolfpack Unleashed existiert zunächst als reines Studioprojekt, bis mit Karl 'Karlovacko' Preininger ein zweiter Gitarrist dazu stößt.

Schnell ist der Beschluss gefasst, die Band auf die Bühne zu bringen. Dazu fehlt noch ein Bassist und vor allem ein Sänger, der nicht nur stumpf ins Mikro brüllt. Beides finden sie mit Günther 'Tschunta' Wirth, der mit seiner rauen Stimme mehr als nur ein wenig an Kalli von Abandoned erinnert. In dieser Besetzung machen sie sich an die Arbeiten zum ersten Demo, das Anfang 2006 steht: "The Art Of Resistance". Nachdem diverse Magazine das Demo nach allen Regeln der Kunst abfeiern, schicken Wolfpack Unleashed die Scheibe auch an Labels.

Napalm Records lassen sich das Angebot nicht entgehen und nehmen das Quartett unter Vertrag. Im April des folgenden Jahres gehen sie in München in die Dreamscape-Studios und nehmen dort alle Songs des Demos und zwei weitere erneut neu auf. Die packen sie auf ihr Debüt-Album "Anthems Of Resistance" und legen die Scheibe Ende September in die Regale.

Nicht nur wegen Günthers Stimmfarbe, sondern auch wegen der musikalischen Ausrichtung, die sehr an den Thrash Metal der Bay Area angelehnt ist, sind Wolfpack Unleashed mit Abandoned wohl die beiden Bands, die die Fahne des Old School Thrashs immer noch hochhalten.

Alben

Noch keine Kommentare