Porträt

laut.de-Biographie

Whirlpool Productions

"Lifechange" – so heißt das aktuelle Album von Whirlpool Productions. "Lifechange" ist für die drei Kölner DJs aber mehr als nur der Titel ihrer Scheibe:"... Veränderung heißt ja auch: Entwicklung". Und so entwickelte sich das Projekt Whirlpool Productions zu einem der bekanntesten deutschen House-Acts.

Angefangen hat alles 1990 im Kölner "Rose Club". Hier gründet Hans Nieswandt den Deep-House Club "Whirlpool". Der Club kommt in der Szene gut an und zusammen mit DJ, Producer, Keyboarder und Sänger Eric D. Clark sowie Stammgast Justus Köhncke entstehen die ersten Eigenproduktionen, die auch in den Sets der Club Abende auftauchen. Der Startschuss fällt für Whirlpool Productions. Mit ihrer ersten Maxi "Fly High" und verschiedenen Remixes macht sich das Projekt weit über Köln hinaus einen Namen. So ist es nur eine Frage der Zeit, bis 1995 ihr Debüt-Album "Brian de Palma" erscheint. Erreichten sie mit dieser Scheibe "nur" Kultstatus, so war der mit ihrer '96er Veröffentlichung "Dense Music" Vergangenheit. Mit der Nummer "From disco to disco" landet das Trio weltweit in den Charts und hält sich in Italien wochenlang auf Position 1.

Nach ausführlichen Touren durch etliche Clubs, wobei die Gigs mit verschiedenen DJs über mehrere Stunden gingen, sind die Jungs erschöpft. Man zieht sich nach Jamaika zurück, um mit frischen Ideen ihr drittes Werk "???" in Angriff zu nehmen. Nach der Tour 1999 soll aber, ausgelaugt von den Strapazen "on the road", der Schlussstrich unter das Projekt "Whirlpool Productions" gezogen werden. Die drei verstehen sich, nach fast einem Jahrzehnt, noch immer als Individualisten, die ihre eigenen Ziele verfolgen: "Wir waren nie eine Band im traditionellen Sinne," so Nieswandt und Clark. "Wir waren ja von vornherein eine lose Kooperation von drei Musikbegeisterten, die aus Spaß an der Sache etwas produzieren wollten, das seinen eigenen Gesetzen gehorcht. Da wir kein klassisches Bandgefüge hatten, kann man also auch nicht davon sprechen, dass wir uns auflösen würden..."

So kommt es denn auch. Im Jahr 2000 erscheint nach einjähriger Vorbereitungsphase das vierte Album "Lifechange", das im Kölner Can-Studio produziert wird. Und trotz eines neuerlichen Erfolges soll auch diesmal das Ende des Projektes besiegelt sein. Doch wer weiß: Life changes!

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare