Porträt

laut.de-Biographie

Walk The Moon

Zwar kennen sich die vier Musiker von Walk The Moon schon seit ihrer Schulzeit, doch treten sie erst 2008 zum ersten Mal als Band ins Rampenlicht.

Die alle aus Cincinnati in Ohio stammenden Jungs produzieren nach zwei Jahren ihr erstes Album in Eigenregie "I Want! I Want!". Darauf verewigen Nicholas Petricca (Gesang, Keys), Kevin Ray (Bass, Gesang), Eli Miman (Gitarre Gesang) und Sean Waugaman (Schlagzeug, Gesang) in erster Linie ihre jugendlichen Eindrücke von der Welt.

Das Esquire Magazine nimmt ihren dort bereits vertretenen Song "Anna Sun" 2011 in die Liste der "30 Summer Songs Every Man Should Listen To" auf. Einem anschließenden Auftritt beim SXSW-Festival folgen ein Feature in der NBC-Sendung "Last Call with Carson Daly" und eine Einladung von Jimmy Fallen in seine Late Night-Show, die Walk The Moon sofort in einen perfekten ersten Eindruck verwandeln.

Anfang des Jahres 2012 listet der Musiksender MTV die Band in seiner Aufstellung "Artists to Watch for 2012" und verschafft ihnen damit millionenfach Klicks für ihr Video zu "Anna Sun" auf der Videoplattform VEVO.

2012 haben sie es geschafft. Zusammen mit Ben H. Allen, der unter anderem schon für Gnarls Barkley und Notorious B.I.G. gearbeitet hat, nehmen Walk The Sun ihr zweites Album auf. "Walk The Sun" beinhaltet neben bereits gängigen Fan-Favoriten des Debütalbums zahlreiche neue Tracks.

Im Frühjahr desselben Jahres gehen die vier Jungs zusammen mit Panic! At The Disco, Kaiser Chiefs und Weezer auf Tour und stehen auch beim 20-jährigen Jubiläum des Loolapalooza auf der Bühne. Im Sommer 2012 machen Walk The Sun auch in vielen europäischen Städten Halt um mit ihren Qualitäten als Liveband noch mehr Menschen in ihren Bann zu ziehen.

Interviews

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare