Porträt

laut.de-Biographie

Trailer Trash Tracys

Schon einmal von Solfeggio-Sequenzen gehört? Es handelt sich hierbei um ein System aus dem Mittelalter, das früher unter anderem für gregorianische Gesänge genutzt wurde. Das System besteht aus sechs Tönen, denen nachgesagt wird, sich positiv auf Körper und Geist des Menschen auszuwirken. So weit, so gut und sicherlich für die meisten nicht spannend genug, noch weitere Gedanken darüber zu verschwenden.

Trailer Trash Tracys - Ester Aktuelles Album
Trailer Trash Tracys Ester
Radikal und romantisch, cool und völlig out of space.

Anders sieht es bei den Trailer Trash Tracys aus. Hauptsongschreiber Jimmy Lee scheint fasziniert von dieser Schreibweise, und zwar so sehr, dass er und seine drei Bandkollegen angeblich ihr komplettes erstes Album danach auslegen.

"Ester" erscheint Anfang des Jahres 2012 und klingt keinesfalls nach Jahrhunderte altem Chorgelalle. Trailer Trash Tracys mixen darauf Shoegaze und Pop mit Psychedelic und verleihen dem Ganzen einen Lo-Fi-Charakter – doch eine Einordnung und Kategorisierung ist den Briten gar nicht recht. So beschreiben sie ihre Musik als 'Kung-Fu', um einfallsreichen Genrezuteilern von vorneherein den Wind aus den Segeln zu nehmen. "Wir könnten eine Rock'n'Roll-Band sein, eine Indie- oder Shoegaze-Band", erzählt Jimmy Lee. "Man könnte uns überall einordnen - deswegen machen wir uns darüber lustig."

Belustigend finden TTT bei ihrer Gründung auch den Gedanken, irgendwann einmal Geld mit ihrer Musik zu verdienen. Keiner ist vorher Vollzeit-Musiker, Dayo beispielsweise arbeitet zeitweise in einer Bäckerei. "Ich empfand mich selbst nie als Musikerin und habe nicht mal gewagt, daran zu denken, professionell Musik zu machen", erklärt Sängerin Suzanne. Doch als sie und Jimmy Lee aufeinander treffen, gibt er ihr das nötige Selbstbewusstsein.

Die zwei Londoner kennen sich bereits aus einer gemeinsamen Band, in dem sie jedoch nicht das Songwriting übernehmen. Trailer Trash Tracys ist somit als Nebenprojekt geplant, als kreatives Zusammenspiel und Alternative zu den vielen britischen Indierockbands gedacht. Als Dayo James (Schlagzeug) und Adam Jaffrey am Bass hinzustoßen, ist das Quartett komplett. Ihre psychedelischen, experimentellen Klänge erinnern ein wenig an My Bloody Valentine oder The Raveonettes und werden ebenso häufig mit David Lynch und dessen Krimiserie "Twin Peaks" in Verbindung gebracht.

Das Publikum erhält schnell die Möglichkeit, die Truppe und ihre romantisch-verführerische Musik kennenzulernen. Trailer Trash Tracys gehen mit The XX auf Tour, spielen gemeinsam mit The Pains Of Being Pure At Heart Konzerte und sind als Support der Vaccines Ende 2011 auch in Deutschland zu sehen. Ob Lo-Fi-Psychedelic oder Solfeggio-Sequenz, ob Kung-Fu oder "Twin-Peaks"-Imitation - auf die Zuhörer machen die Trailer Trash Tracys ordentlich Eindruck.

Alben

Trailer Trash Tracys - Ester: Album-Cover
  • Leserwertung: 2 Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2012 Ester

Kritik von Deborah Katona

Radikal und romantisch, cool und völlig out of space. (0 Kommentare)

Videos

Strangling Good Guys (Live)
Engelhardts Arizona
You Wish You Were Red
  • Homepage

    Internetseite der Trailer Trash Tracys

    http://trailertrashtracys.com/

Noch keine Kommentare