Porträt

laut.de-Biographie

The Juan Maclean

Es gab Zeiten, in denen ging es John Maclean nicht besonders gut. Langjähriger Konsum von Kokain und Heroin forderte seinen Tribut. Körperlich ausgebrannt, desillusioniert und verzweifelt, steht er vor der Entscheidung, seinem Leben ein Ende zu setzen. Doch stattdessen entschließt sich Maclean seiner bisherigen Band Six Finger Satellite den Rücken zu kehren.

The Juan Maclean - DJ Kicks
The Juan Maclean DJ Kicks
Dramaturgisch solide, mit Newcomern und Altstars.
Alle Alben anzeigen

Six Finger Satellite stammten ursprünglich aus Rhode Island und waren in den frühen 90er-Jahren mit Electropunk und einer discoiden Mischung aus Kraftwerk, Devo und Big Black angetreten. 1998 steht die Band kurz vor der Veröffentlichung ihres Albums "Law Of Ruins", als sich ihr langjähriger Gitarrist Maclean dann von der Bildfläche verabschiedet.

Er verlässt New York in Richtung New Hampshire, um in der Einöde von Neuengland ein neues Leben abseits des Musikgeschäfts zu beginnen. Maclean verkauft sein ganzes Equipment. Nach erfolgreichem Drogenentzug und Studium besteht sein neuer Lebensinhalt nun darin, jugendliche Straftäter in Englisch zu unterrichten. Doch Maclean hat die Rechnung ohne James Murphy gemacht, Six Finger Satellites' früheren Live-Soundmann sowie Produzenten von "Law Of Ruins". Denn Macleans Musik hat bei Murphy einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Dieser lässt den Kontakt zu ihm nicht abbrechen, hält ihn musikalisch auf dem Laufenden und bearbeitet Maclean inständig, sich die Sache mit dem Musizieren doch bitte noch einmal zu überlegen.

Der Austausch mit James Murphy und dessen Kumpel Tim Goldsworthy, später als DFA bekannt werdendes Produzentenduo, zeigt allmählich seine Wirkung. Im Jahr 2000, gerade einmal zwei Jahre nach seinem Ausscheiden aus dem Musikgeschehen, besorgt sich Maclean Sampler und Rechner und steigt wieder ein. Mit einem Sample von Herbie Hancocks "Rockit" ausgestattet, bringt das Stück "By The Time I Get To Venus" nicht nur John Maclean, der inzwischen als The Juan Maclean veröffentlicht, sondern auch dem noch jungen Label DFA Records erste Aufmerksamkeit. Nach einer Reihe von weiteren Tracks wie "I Robot", "Less Than Human" oder "Dance Hall Modulator Dub" produziert Maclean unter Mithilfe von Murphy und Goldsworthy sowie Nancy Whang, der Sängerin von LCD Soundsystem, sein Debütalbum "Less Than Human", das im Sommer 2005 schließlich erscheint.

Alben

The Juan Maclean - DJ Kicks: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2010 DJ Kicks

Kritik von Martin Tenschert

Dramaturgisch solide, mit Newcomern und Altstars. (0 Kommentare)

Noch keine Kommentare