Porträt

laut.de-Biographie

Sun Kil Moon

Für Sun Kil Moon-Kopf Mark Kozelek ist das Fertigstellen eines Albums vergleichbar mit einem sportlich beendeten Arbeitstag der Klitschko-Brüder: "Ich fühle mich danach immer, als hätte ich gerade 12 Runden lang gegen einen Schwergewichtsboxer gekämpft. Musik machen kann wirklich sehr anstrengend sein", so der Songwriter aus Ohio.

Nachdem sich die Red House Painters im Jahr 2001 aufgelöst haben, macht sich ihr ehemaliger Mastermind Mark Kozelek Gedanken über seine weitere musikalische Zukunft. So richtig freimachen will sich der Sänger von seiner Ex-Band aber nicht, und so rekrutiert er im Jahr 2002 die ebenfalls ehemaligen Red House Painters-Verantwortlichen Jerry Vessel (Bass) und Anthony Koutsos (Drums) und gründet das Projekt Sun Kil Moon: "Im Grunde genommen wollte ich eine Weiterführung des RHP-Grundgedanken, weil ich die ewig gleichen und langweiligen Fragen hinsichtlich der Auflösung irgendwann leid war", erklärt der Sänger und Gitarrist.

Nach nicht mal zwölf Monaten präsentieren die Verantwortlichen ihr Debütalbum "Ghosts Of The Great Highway", das von der Folk-Rock-Szene ordentlich gefeiert wird. Zwei Jahre später huldigen Kozelek und Co das Schaffen von Modest Mouse, in dem sie ein komplettes Album mit Coverversionen aufnehmen ("Tiny Cities").

Für das im Jahr 2008 folgende Drittwerk "April" nehmen Mark, Jerry und Anthony erstmals Hilfe von außen in Anspruch. So finden sich neben den drei Haupakteuren auch noch die Kollegen Will Oldham, Ben Gibbard (Death Cab For Cutie, The Postal Service), Eric Pollard (alle Gesang), sowie David Revelli (Percussion) und Michi Aceret (Bratsche) in den Hyde Street Studios (San Francisco) ein.

Alle Termine anzeigen
  • 12 Nov
    Berlin
    Festsaal Kreuzberg

Trotz der durchweg positiven Resonanz, entscheidet sich Kozelek nach der Veröffentlichung des Albums für eine Veränderung. Er erinnert sich an seine Liebe zur klassischen Gitarre und beginnt, Akustiksongs zu schreiben: "Nach "April" hatte ich das Verlangen etwas Persönliches zu schaffen. Ich wollte mich mehr mit mir selbst befassen und den Menschen einen Einblick in mein Innerstes gewähren", sagt der Sänger einige Wochen vor der Veröffentlichung des vierten Sun Kil Moon-Albums "Admiral Fell Promises".

Die Platte, auf der Marks Stimme nur von einer Akustikgitarre begleitet wird, erscheint im Sommer 2010. Auch auf den beiden anschließenden Werken "Among The Leaves" (2012) und dem im Februar 2014 veröffentlichten "Benji" verzichtet Kozelek auf das Mitwirken der beiden Gründungsmitglieder Jerry Vessel und Anthony Koutsos. Stattdessen verbringt er die Studiozeit mit Mike Stevens, Eric Embry, Steve Shelley (Sonic Youth), Jen Wood (Tattle Tale) oder Owen Ashworth (Redwood City): "Ich habe einfach keine Lust mehr, mich festzulegen. Das gilt für alle Bereiche in meinem Leben, insbesondere aber für die Musik."

Alben

Sun Kil Moon - Benji: Album-Cover
  • Leserwertung: 4 Punkt
  • Redaktionswertung: 5 Punkte

2014 Benji

Kritik von Sven Kabelitz

Wie oft denkst du an den Tod? (0 Kommentare)

Termine

So 12.11.2017 Berlin (Festsaal Kreuzberg)

Surftipps