Porträt

laut.de-Biographie

Stella

Darf Hamburger Diskurs-Pop Designer-Klamotten tragen? Die Hamburger Band Stella warf diese krude Frage auf, vor allem durch die Performance der Sängerin Elena Lange. Stella steht dies wunderbar – immer zwischen Perfektion und Flappsigkeit. Die Frage konnte so eindeutig beantwortet werden. Diskurs-Pop darf Designer-Klamotten tragen. Er muss es sogar – style-politics rules!

I Can't Relax ...: Kettcar, Kante u.a. auf Tour Aktuelle News
I Can't Relax ... Kettcar, Kante u.a. auf Tour
Die einen befehlen "Du bist Deutschland", die anderen setzen auf Dialog. Die Initiative "I can't relax in Deutschland" lehnt den nationalen Stempel ab. Was als "Gegenposition zur momentanen deutschnationalen Selbstfindung" von Musikern gedacht war, erscheint jetzt in einem neuem Licht.

Stella sind Thies Mynther, Egoexpressler Mense Reents, seit 2000 am Bass Hendrik Weber und eben Elena Lange - Sängerin, Texterin und Co-Songschreiberin in Personalunion. 1997 schlugen sie mit dem Song "Tomorrow I'll Be Perfect" in einem etwas breiteren Pop-Kosmos auf. Auf dem feinen L'Age D'Or-Label brachten sie ein Jahr später ihr erstes Album "Extralife" heraus, 2000 folgte "Finger On The Trigger For The Years To Come".

Stellas Songs bestechen durch ihre Schlichtheit und Kälte. Die Stücke haben meist etwas Helles und Klares - Pop in einer seiner hedonistischsten Spielarten. Die zur Schau gestellte Urbanität wird beispielsweise auf dem zweiten Album nur bei "Hyperventilation Weeks" mit einer kurz hochgezogenen Gitarrenwand gebrochen und so gleichzeitig manifestiert. Arty Glamour ist Programm bei Stella – Glanz und Ruhm der Pop-Star-Existenz oft Thema. "Tonight We Enter The Arena", heißt es in einem Stück, das zusammen mit Tocotronic-Sänger Dirk von Luwtzow eingespielt wurde: "Give Me Bad Newes Entertainment".

Nicht nur bandintern sorgte Elena Lange immer wieder für eine gesunde Streitkultur, auch in der szeneinternen Fremdwahrnehmung war Stella anfänglich immer wieder für Irritationen gut. Die Designer-Klammotten der Sängerin und ihr gesamtes imaginiertes Star-Gehabe wird bei Stella mit politischen Positionen kombiniert. Mikropolitik pur. Im Spiel der Kräfteverhältnisse baut man kein Außen auf, von dem man scheinbar integer kritisiert – Stella konstruiert eine Figur, abseits von überkommenen Indie-/Mainstreamkategorien, die mittendrin ist und von dort Dinge in eine schöne Richtung verschiebt.

News

I Can't Relax ... - Kettcar, Kante u.a. auf Tour

I Can't Relax ... Kettcar, Kante u.a. auf Tour

Die einen befehlen "Du bist Deutschland", die anderen setzen auf Dialog. Die Initiative "I can't relax in Deutschland" lehnt den nationalen Stempel ab. Was als "Gegenposition zur momentanen deutschnationalen Selbstfindung" von Musikern gedacht war, erscheint jetzt in einem neuem Licht. (0 Kommentare)

Alben

Videos

Aamun Kuiskaus
Office And Store
Tästä syksy vasta alkaa
LADY AFRICA
  • Stella Infos

    Was Stella in Rom machen und mehr.

    http://www.lado.de/htmls/lage/artists/stella/index.html

Noch keine Kommentare