Porträt

laut.de-Biographie

Spyder Baby

1989 hält ein Kerl aus Detroit namens Stevie Banch zum ersten Mal eine elektrische Gitarre in der Hand. Er ist sich eigentlich schon in diesem Augenblick darüber im klaren, dass dieses Instrument fortan sein Leben bestimmen wird.

Spyder Baby - Let Us Prey Aktuelles Album
Spyder Baby Let Us Prey
Reicht an Idole wie Ministry oder Rob Zombie nicht heran.

So spielt er von Zeit zu Zeit in ein paar Bands mit, doch seine eigenen Ideen kann er dort nicht vollständig umsetzen. Also bleibt Stevie eigentlich nichts anderes übrig, als mit Spyder Baby sein eigenes Projekt zu gründen. 2003 fängt er an, seine Ideen zusammenzutragen.

Dabei spielt er alle Instrumente ein bzw. programmiert sie selbst - von ein paar Drumspuren abgesehen. Einen ersten Eindruck kann man sich im Juli 2004 machen, als die EP "Bugs Crawl In" veröffentlicht wird.

Musikalisch liegt Spyder Baby dabei irgendwo zwischen NIN, Marilyn Manson, Murderdolls und Rob Zombie. Damit stößt er auf offene Ohren im Ministry-Camp, denn Al Jourgensen rekrutiert Stevie, um ihn auf der Revolting Cocks-Scheibe "Cock'n'Loaded" zu unterstützen.

Das bringt natürlich einen gewissen Ruf mit sich und schadet dem Bekanntheitsgrad ganz und gar nicht. Für das erste Spyder Baby-Album hält sich Stevie zwar an die 'Do it yourself'-Maxime lässt Al Jourgensen aber zumindest die Produktion des Songs "Bitter" übernehmen.

Im Studio geht der Alleingang zwar angenehm unstressig vonstatten, doch um live zu spielen, muss sich Stevie natürlich ein paar Musiker suchen. Auf Basser Eric Griffin (Murderdolls) trifft der Gitarrist bei einem Gig von Black Label Society und freundet sich mit ihm an.

Gitarrist Dee Jay wird ihm von seinem Webdesigner empfohlen, und im Laufe der Zeit stößt er auf Drummer Dave Borovoy, der das Line-Up vorerst komplettiert. Die Keys laufen live entweder vom Band oder werden von einem Session-Keyboarder übernommen.

Schließlich ist "Let Us Prey" fertig produziert und Stevie schaut sich nach einem Label um. Dieses findet er in Blind Prophecy Records, die das Album Ende Februar 2008 veröffentlichen.

Für die anstehenden Dates muss sich der Gitarrist und Sänger mit Ryan (Gitarre) und Shawn (Bass) aber zwei neue Sidekicks besorgen, da Eric und Dee Jay anderweitig beschäftigt sind. Mittlerweile ist Stevie aus der Stadt aufs Land gezogen, wo er in einem alten, viktorianischen Farmhaus wohnt und in jeder freien Minute mit dem Traktor durch die Gegend brettert.

Alben

Spyder Baby - Let Us Prey: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2008 Let Us Prey

Kritik von Michael Edele

Reicht an Idole wie Ministry oder Rob Zombie nicht heran. (0 Kommentare)

Noch keine Kommentare