Porträt

laut.de-Biographie

Sak Noel

Spanien ist seit Generationen ein beliebtes Urlaubs-El Dorado für junge Partyhungrige aus aller Welt. Dem spanischen DJ Sak Noel fallen seit Jahren vor allem die Holländer auf: Sie kommen, sie feiern und sie gehen wieder. Grund genug, einen Song darüber zu schreiben. Und schon tanzen alle Balearen im Dreieck.

Bereits als Teenager fasziniert Sak Noel das Nachtleben seiner Heimat und der dazu gehörige Club-Sound. Je länger es geht und je dumpfer es wummert, um so besser. Er versucht, sich zunächst als DJ einen Namen zu machen. Nach und nach erweitern sich seine künstlerischen Visionen und er beginnt eigene Kompositionen zu produzieren:

"Anfangs wollte keiner meine Musik hören. Es ging mir wie vielen anderen Künstlern, die sich neu am Markt etablieren wollten", berichtet der Spanier. Doch Sak Noel lässt sich nicht unterkriegen und tüftelt weiter an seinen Tracks.

Um die Erfolgsaussichten zu vergrößern, gründet der Spanier sein eigenes Label unter dem Namen Moguda. Dieses Unterfangen bleibt in der Club-Szene nicht unbemerkt, und so klopfen alsbald Mak & Sak und die spanische Sängerin Xana an die Tür von Sak Noel und laden ihn auf eine gemeinsame Tour ein.

Die Dinge laufen langsam an. Inspiriert vom Live-Gefühl auf Tour entschließt sich Sak Noel im Jahr 2009, ein eigenes Club-Festival ins Leben zu rufen: Die Geburtsstunde des "Moguda Dance Festivals". Das Spektakel wird ein großer Erfolg, die Marke Moguda und der Name Sak Noel erfreuen sich wachsender Bekanntheit unter den Tanzwütigen.

Sak kann sich fortan vor Arbeit und Aufträgen kaum mehr retten. So fungiert er nicht mehr nur als Label-Chef, Konzertveranstalter, DJ und Produzent, sondern beliefert seinen wachsenden Kundenstamm auch mit Radiospots, Trailern und Video-Präsentationen.

Mitte 2011 beschäftigt sich Sak Noel wieder zunehmend mit seinen musikalischen Ideen und Vorstellungen. Mit der Holländerin Esthera Sarita nimmt er den Song "Loca People" auf. Die Nummer basiert auf den alljährlichen Erfahrungen, die der Spanier jeden Sommer in seiner Heimat mit jungen Urlaubern macht:

"Der Song entstand aus einer immer wiederkehrenden Situation heraus, die ich jedes Jahr bei uns in Spanien erlebe. Vor allem die holländischen Touristen haben mich dazu inspiriert. Sie kommen nicht, um sich mit der Kultur oder den Sehenswürdigkeiten Spaniens zu beschäftigen. Sie kommen nur aus einem Grund: Sie wollen feiern, Tag und Nacht. Darum geht es in dem Song", so Sak Noel.

Der Track erscheint im Sommer 2011 in Spanien und vielen anderen Ländern Europas und entwickelt sich zu einem Hit. Die Holländer erkennen sich am ehesten in dem Party-Vierminüter wieder und hieven "Loca People" gar auf Platz eins ihrer Charts. Im August 2011 erscheint der Song auch in Deutschland.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare