Porträt

laut.de-Biographie

Sabrina

Auch die 80er Jahre hatten ihren Zickenkrieg. Damals wie heute sind darin gern junge Frauen verwickelt, die ihr Geld als Models verdienen und Ambitionen auf eine Sängerinnen-Karriere hegen. In den 80er Jahren heißen die beiden Protagonistinnen Samantha Fox auf der einen und Sabrina Salerno auf der anderen Seite.

Beide wechseln Mitte des Jahrzehnts vom Model- ins Musikgeschäft und liefern kurz darauf mit "Touch Me" beziehungsweise "Boys" jeweils ihren Superhit ab, was in herzlicher Abneigung resultiert.

Die Karriere von Sabrina Salerno beginnt in der norditalienischen Küstenregion Ligurien, wo sie einen Schönheitswettbewerb gewinnt. Der Weg ins Modelgeschäft ist der nächste logische Schritt. Ein ideales Sprungbrett, wie sich schnell zeigt, denn ab 1985 moderiert Sabrina die Prime-Time-Show "Premiatissima" beim privaten Fernsehsender Canale 5. Im Jahr darauf veröffentlicht sie ihre erste Single "Sexy Girl". Der von Claudio Cecchetto produzierte Song wird zum Top 20-Hit in Italien.

Der große Durchbruch für Sabrina kommt 1987 mit "Boys (Summertime Love)". Europaweite Chartsplatzierungen machen die Italienerin von heute auf morgen zum gefeierten Superstar. Ein letztes Mal gibt Italo-Disco mit "Boys (Summertime Love)" in den Clubs Europas den Takt an. An schmierigen Geschichten abseits der sehr guten Verkaufszahlen mangelt es selbstverständlich auch nicht. Immer wieder mit dem Vorwurf konfrontiert, bei ihrer Oberweite künstlich nachgeholfen zu haben, geht Sabrina irgendwann in die Offensive und lässt sich die Echtheit ihrer Schätze ärztlich bescheinigen.

Klar, dass die Presse trotzdem lieber das Gerücht für bare Münze nimmt. Dem musikalischen Erfolg von Sabrina tut auch schlechte Presse keinen Abbruch. 1987 veröffentlicht sie ihr Debütalbum "Sabrina" und stellt die Weichen für die Zukunft. Ihre nächste Single "All Of Me" wird 1988 vom Produzententrio Stock, Aitken und Waterman begleitet, die zu dieser Zeit gerade die Karriere der unbekannten Kylie Minogue mächtig anschieben, von ihrem schauspielernden Landsmann Jason Donovan ganz zu schweigen.

Auf dem Album "Super Sabrina" von 1988 schreibt die Italienerin erstmals auch bei den Songs mit und lässt ihre Ambitionen in einer Zusammenarbeit mit Disco-Legende Giorgio Moroder gipfeln. Allen Bemühungen zum Trotz kann aber auch die in Genua geborene Sängerin den Trend der Zeit nicht aufhalten. Italo-Disco ist Ende der 80er ein Auslaufmodell. House heißt der neue Sound in den Clubs. Zwar versucht Sabrina auf den neuen Trend aufzuspringen. Erfolg ist ihr dabei jedoch genauso wenig beschieden wie ihrer ewigen Konkurrentin Samantha Fox.

Also arbeitet Sabrina als Schauspielerin und Moderatorin und veröffentlicht zudem Songs auf italienisch. Im April 2004 bringt sie ihren Sohn Luca zur Welt. 2006 meldet sie sich mit der neuen Single "I Feel Love (Good Sensation)" bei ihren Fans zurück. Obwohl die Musikerin Sabrina seit Mitte der 90er Jahre nur noch spärlich veröffentlicht, ist ihr Tourkalender dennoch ziemlich gut gefüllt. Selbiges gilt im übrigen für Sam Fox, die auch noch regelmäßig auf Tournee ist.

Alben

Videos

Heart
Royals
Terrified
Torna
  • Sabrina Salerno

    News, reichlich Bilder und sogar Tourdaten.

    ttp://www.sabrinasalerno.com/
  • MySpace

    Mit teilweise neueren Soundfiles. Nur für Hartgesottene.

    http://www.myspace.com/salernosabrina

Noch keine Kommentare