Porträt

laut.de-Biographie

Rick Wade

Anfang der 90er Jahre durchzieht die Euphorie der ersten House-Welle die Clubs von Chicago. Inspiriert vom frischen Sound, den Labels wie Trax Records, DJ International, Dancemania und Jack Trax veröffentlichen, macht sich eine neue Generation von Discjockeys auf, um sich an den Plattenspielern zu beweisen.

Jeff Mills alias The Wizard legt hier den Grundstein für seinen späteren Aufstieg zu einem der weltweit bekanntesten Techno-DJs. Auf der housigen Seite der Clubkultur entwickelt sich Rick Wade zu einem der wichtigsten Botschafter einer neue Deepness.

Im Gegensatz zu Jeff Mills, der bald darauf in Europa und Asien wie ein Star gefeiert wird, spielt sich Wades Wirken lange Zeit im Untergrund ab. Zusammen mit Kenny Dixon Jr. alias Moodymanc, Theo Parrish und Mike Huckaby prägt er Mitte der 90er Jahre deepen Detroit House.

Die gebührende Anerkennung für seine Pioniertaten wird ihm erst rund 15 Jahre später im Zuge des Deep House-Revivals zuteil. Rick Wade übersetzt diesen wachsenden Zuspruch direkt in künstlerische Energie und veröffentlicht von 2004 bis 2011 allein sieben Alben sowie zahllose Maxis und Remixe.

Wade wächst im westlichen Teil Michigans, rund eine Stunde von Chicago entfernt, auf. Während sich zu Hause Isaac Hayes und Curtis Mayfield auf dem Plattenteller drehen, faszinieren den Teenager Wade die Radio-Shows der DJs aus Chicago.

Im College fängt er selbst an, auflegen. Aber erst der Umzug nach Ann Arbor zum Studium, der ihn mit der Detroit-Szene Bekanntschaft schließen lässt, verleiht seinen musikalischen Ambitionen einen nachhaltigen Schub. Er arbeitet in Plattenläden, macht sich einen Namen als DJ, produziert einige Tracks und gründet mit Harmonie Park sein eigenes Label.

Nach Jahren im Untergrund erlebt Wade ab 2004 späte Anerkennung für seine Arbeit. Labels wie Andy Vaz' Yore Records und das niederländische Imprint Rushhour veröffentlichen seine Tracks. DJ-Gigs führen den versierten Plattendreher vorzugsweise nach Japan und Europa.

Schließlich erwacht auch sein Label Harmonie Park zu neuer Blüte, indem Wade dort einerseits neue Tracks veröffentlicht, andererseits den vergriffenen Backkatalog einer neuen Generation von House-Freunden in Form von Neuauflagen zugänglich macht.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare