Porträt

laut.de-Biographie

Rag Men

Was kommt wohl dabei heraus, wenn man Jorge Rosado von Merauder (voc), Mitts von Skarhead (g), Ian Edwards von Earth Crisis (b) und den ehemaligen Hatebreed-Drummer Rigg Ross zusammen in ein Studio sperrt? Na klar, eine extra Packung Hardcore voll auf's Fressbrett.

Nach nur einem Demo flattern schon die ersten Angebote der Labels ins Haus, welche die All-Star-Truppe unter Vertrag nehmen wollen. Das niederländischen GSR Label lizenziert das Quartett schließlich und bringt Mitte Dezember in Europa das selbstbetitelte Debüt raus.

Zwar ist das Grundgebräu von Rag Men eindeutig dem New York Hardcore entsprungen, doch hier werden geschickt alle Aspekte, welche die bisherigen Bands der Jungs ausmach(t)en, in einen Topf geworfen und durchgemischt. Neben dem Sepultura-Cover "Territory" haben sie noch acht weitere Tracks auf ihr Debüt gepackt, welches höllisch durch die Gegend groovt, dabei aber auch nicht gänzlich auf Melodien verzichtet. Um zu beweisen, dass Rag Men nicht nur ein Studioprojekt sind, ist für März 2004 auch eine Europa-Tour geplant.

Alben

Rag Men - Rag Men: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2003 Rag Men

Kritik von Michael Edele

Inzestuöse Eskapaden aus der Hardcore-Ecke. (0 Kommentare)

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare