Porträt

laut.de-Biographie

Panjabi MC

Panjabi MC ist ein Pionier und Topseller der englischen Bhangra Pop-Szene. Ja, englisch. Denn was da so hübsch exotisch-indisch klingt, hat seinen Ursprung in der eher grauen mittelenglischen Industriestadt Birmingham. Dort lebt ein großer Teil der britischen "Asian Community". Ende der 80er Jahre begannen die Kinder der Einwanderer, den Bhangra - eine traditionelle Tanzmusik aus der Pandschab-Region im Nordwesten des indisch-pakistanischen Subkontinents - mit Hip Hop, R&B und UK-Garage zu mixen. Mit Erfolg: Inzwischen füllt der "Desi-Beat" die Clubs, es gibt eigene Festivals und einem schwunghaften CD- und Kassetten-Handel.

Panjabi MC - The Album Aktuelles Album
Panjabi MC The Album
Adieu Exotenstatus, ab in die Charts.

Trotz des immensen Erfolgs innerhalb der eigenen Community gelangen Asian Sounds nur selten in die "offiziellen" Hitparaden der Insel und noch weniger in den Mainstream des Kontinents. Britpop-orientierte Bands wie Cornershop bilden eine Ausnahme.

Einer der es nun auch geschafft hat, ist der 1971 in Coventry geborene Rajinder Rai aka Panjabi MC. Seit etwa 1993 werkelt er erfolgreich an der Mixtur aus der Musik seiner Eltern und den westlichen Rap- und Clubkultur-Einflüssen. Er mischt bekannte Fernsehserien-Melodien mit Tumbi-Sounds (*dingedinge dingedinge*), Dhol-Trommeln (*dangadanga dakedake*) und Punjabi-Lyrics - den klassischen Zutaten des Bhangra.

Zunächst tatsächlich als MC am Start verlagert sich Panjabi MC recht bald auf das Produzieren. Neun Alben (die meisten vergriffen) sowie zahlreiche 12"s und EPs hat er mittlerweile veröffentlicht. Sogar die mächtige indische Filmindustrie, das sogenannte "Bollywood", wurde Ende der 90er auf den frischen Bhangra-Sound aus dem vereinigten Königreich aufmerksam.

Zum richtig großen Mainstream-Erfolg verhalfen Panjabi MC jedoch - wie so oft - eine ordentliche Portion Zufall und - wie immer öfter - das Internet: "Mundian To Bach Ke", ein Track vom 98er-Album "Legalized" verbreitet sich über die Online-Tauschbörsen und findet Gefallen - nicht zuletzt wegen der bekannten "Knight Rider"-Bassline, die bereits von Busta Rhymes gesampelt wurde. So gelangt der Track auch in die Ohren und Hände eines Mitarbeiters der hessischen Provinz-Plattenfirma Superstar Recordings. Dank der Zugehörigkeit dieses Labels zum Universal-Konzern, zahlreicher den Sommer über in den Clubs rotierender Schwarzpressungen, eines hierzulande herrschenden Indien-Interesses und weil sie eben kickt, chartet die Single Weihnachten 02 von null auf zwei. Das Album wird flugs hinterher geschickt - Material genug ist ja vorhanden. Und auch im heimischen UK wird die Plattenindustrie, ob des Interesses der Krauts, nun plötzlich aufmerksam auf den Bhangra-Pop Panjabi MCs.

Alben

Videos

Panjabi MC - Mundian to bach ke (Banks & Sullivan Oldskool Mix)
  • Offizielle Homepage

    Mit einem Online-Tagebuch, exklusiven MP3-Downloads und DJ-Set-Streams.

    http://www.panjabi-mc.com
  • Panjabi Hit Squad

    Die monatliche Radio 1-Sendung hat sich ganz dem Bhangra-Sound verschrieben.

    http://www.bbc.co.uk/1xtra/djs/panjabi.shtml
  • Deutsche Labelseite

    Ganz nett.

    http://www.panjabi-mc.de

Noch keine Kommentare