Porträt

laut.de-Biographie

Mobius Band

In der mathematischen Topologie ist das Möbius Band oder die Möbius Schleife "eine zweidimensionale Fläche, die nur eine Seite hat. Das Objekt geht derart in sich selbst über, dass man, wenn man auf einer der scheinbar 2 Seiten beginnt, die Fläche einzufärben, zum Schluss das ganze Objekt gefärbt hat". So die Internet-Enzyklopädie Wikipedia. Benannt nach dem Leipziger Mathematiker und Astronomen August Ferdinand Möbius, der dieses Band 1858 entdeckt. Ob die amerikanische Mobius Band bei der Namensfindung sich daran orientierte, entzieht sich der Kenntnis. Einen akademischen Hintergrund haben die Gründungsmitglieder Ben Sterling, Peter Sax und Noam Schatz freilich schon. Denn alle drei verlassen die Wesleyan University mit einen Abschluss in Musikwissenschaft in der Tasche.

Nach Gründung der Band begnügt sich das Trio damit, Partys und deren Gäste mit Indierock-Klängen zu unterhalten. Zwischen 2001 und 2002 erscheinen drei komplett in Eigenregie produzierte und vertriebene EPs: "One", "Two", "Three", wovon sich über 4.000 Einheiten verkaufen. Dann ziehen sich Mobius Band erst einmal in die Einöde von Massachusetts zurück, wo sie in einem Örtchen namens Shutesbury residieren. Im Keller ihres abgelegenen Hauses entsteht die Grundlage für das bevorstehende Debütalbum "The Loving Sounds Of Static", dessen Songwriting die Band durch Keyboard und Sampler mit elektronischen Elementen verfeinert.

Das Trio unterschreibt einen Vertrag beim US-Label Ghostly International. Dort erscheint zunächst die EP "City vs. Country", die amerikanische Medien wie Pitchfork Media oder Entertainment Weekly begeistert und zu Vergleichen mit The Postal Service oder Broken Social Scene veranlasst. Für letztere sowie für Franz Ferdinand und The Walkmen treten sie als Vorband auf. Für das Albumdebüt geht die Mobius Band in die Tarquin Studios von Peter Katis, der bereits mit den New Yorker Wave-Rockern von Interpol zusammen gearbeitet hat. Sterling und Sax sind mittlerweile nach Brooklyn umzogen, nur Drummer Schatz lebt weiter in der Pampa. Als "The Loving Sounds Of Static" am 9. August 2005 erscheint, ist spin.com, die Online-Ausgabe des amerikanischen Musikmagazins Spin, zur Stelle und kürt das Trio zur Band Of The Day. Wenn das kein guter Start ist.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare