Porträt

laut.de-Biographie

Mina Harker

Das deutsche Darkwave-Duo Mina Harker ensteht 2005. Ihre Musik ist im Wesentlichen eine Kombination aus elektronischer Musik und harten Gitarren. Einzige feste Bandmitglieder sind Mina Harker (Gesang, Programmierung) und Alexander Gorodezki (Gitarre, Programmierung).

Der Name Mina Harker ist der weiblichen Hauptfigur aus Bram Stokers Roman Dracula entlehnt. Den dort stattfindenen Kampf zwischen Gut und Böse machen sich die beiden Musiker auch zum künstlerischen Konzept. "Unsere Songs handeln vor allem von der Gefühls- und Gedankenwelt von Wesen, die im Konflikt zwischen Gut und Böse stehen."

Musikalisch bietet das Zweiergespann die szenetypische Mischung aus Elektronik und Stromgitarren, garniert mit einigen Pianotupfern. Der Sound lehnt sich bewusst an die Vorbilder L'Ame Immortelle und Unheilig an. Diesen Stil präsentieren Mina Harker bereits vor der Veröffentlichung eines Tonrägers auf dem Amphi-Festival, einer bedeutenden Schwarze-Szene-Veranstaltung.

Für ihr im Herbst 2008 erscheinendes Debut "Tiefer" gewinnen Mina Harker die Unterstützung des Produzenten Georg Kaleve, der bereits erfolgreich Subway To Sally und De/Vision betreute. Auf dem Album geht man u.a. eine Liaison mit dem Oomph!-Frontmann Dero ein. Zu dritt komponieren sie das Duett "Bis Zum Tod". Begeistert von der Zusammenarbeit nehmen Oomph! Mina Harker als Support mit auf ihre folgende Deutschlandtournee. Sie erreichen damit ihr großes Ziel "unsere Musik so zu spielen, wie wir es für richtig halten. Wenn das andere auch gutfinden, ist das umso schöner."

Alben

Mina Harker - Bittersüß: Album-Cover
  • Leserwertung: 3 Punkt
  • Redaktionswertung: 1 Punkte

2011 Bittersüß

Kritik von Ulf Kubanke

Gothic und wohliger Grusel gehen immer gut zusammen. (0 Kommentare)

Mina Harker - Tiefer: Album-Cover
  • Leserwertung: 5 Punkt
  • Redaktionswertung: 1 Punkte

2008 Tiefer

Kritik von Ulf Kubanke

Erinnert an die frühen Tokio Hotel. (0 Kommentare)

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare