Porträt

laut.de-Biographie

Mercury Tide

Mit Angel Dust veröffentlichte Dirk Thurisch bislang drei starke Alben, bevor er sich 2002 mit Mercury Tide quasi auf Solopfande begab.

Mercury Tide - Why? Aktuelles Album
Mercury Tide Why?
Schöne Soloscheibe vom Angel Dust-Sänger Dirk Thurisch.

Gemeinsam mit dem Tiamat-Bassisten Anders Iwers, dem Flowing Tears-Drummer Stefan Gemballa und seinem Cousin Dennis Riehle an den Keyboards, gründet Dirk in Essen Mercury Tide. Dort übernimmt er nicht nur Gesang und Gitarre, sondern auch weitgehend das komplette Songwriting. Das Ganze trägt schon schnell Früchte, denn bereits 2003 veröffentlichen sie über Century Media ihr Debüt "Why".

Ein paar Soli spielt sein Angel Dust-Kollege Bernd Aufermann ein, doch wenig später liegen Angel Dust erst mal auf Eis. Doch auch mit Mercury Tide will es nicht so richtig voran gehen, was durchaus auch daran liegt, dass sowohl Anders, als auch Stefan mit ihren jeweils anderen Bands ausgelastet sind.

So lösen sich auch Mercury Tide recht bald wieder auf und Dirk und Bernd versuchen es einmal mehr mit Angel Dust. Dort ist es ein ständiges on & off doch 2012 streicht Dirk dort ein für alle Mal die Segel und wagt mit Mercury Tide einen Neuanfang.

Gemeinsam mit Drummer und Produzent Carsten Rehmann (Unchallenged Hate), Keyboarder Sim Reaper und seinem alten Angel Dust-Kumpel und Basser Chris 'Dagger' Pohlmann nimmt er das Album "Killing Saw" auf, welches über Limited Access Records erscheint. Stilistisch knüpft er fast nahtlos an das Debüt an und sichert sich direkt den Support für Jon Oliva's Pain.

Alben

Mercury Tide - Why?: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2003 Why?

Kritik von Michael Edele

Schöne Soloscheibe vom Angel Dust-Sänger Dirk Thurisch. (0 Kommentare)

Videos

Searching

Noch keine Kommentare