Porträt

laut.de-Biographie

Matthias Schweighöfer

Der Pop holt alle ein. Diesem Phänomen unterliegt auch Matthias Schweighöfer.

Vorchecking: Majoe, Matthias Schweighöfer Aktuelle News
Vorchecking Majoe, Matthias Schweighöfer
Außerdem ab Freitag erhätlich: Rag'n'Bone Man, Lupe Fiasco, Sinkane, Die Sterne, Fifty Shades Of Grey 2, Def Leppard, Jesca Hoop, Tosca etc.

2003 markiert den Durchbruch für Matthias Schweighöfer. An der Seite von Nora Tschirner und mit der Verfilmung des Benjamin von Stuckrad Barre Romans "Soloalbum" macht er sich einen Namen. In den Jahren davor schon in Fernsehrollen äußerst aktiv und trotz eines abgebrochenen Schauspielstudiums an der renommierten Ernst Busch, spielt sich Schweighöfer in die Herzen all jener, die einen feinen Sinn für deutsches Kino haben. Der 1981 in Anklam geborene Schauspieler, Produzent, Regisseur und Sänger steigt zügig in die Entourage der großen deutschen Schauspieler auf. Unterstützend wirken die Rollen in den Til Schweiger-Produktionen: "Keinohrhasen" , "Zweiohrküken" und "Kokowääh 2". 2011 gründet Schweighöfer seine eigene Filmproduktionsfirma. Der Streifen "What A Man" wird erstmals unter dem Banner Pantaleon Films veröffentlicht.

Musik und Schweighöfer, das passt. Schon 2007 spielt er im Clip der Indie-Rocker Bloc Party mit. Es folgen Auftritte in Videos von Lena, Silbermond, Philipp Poisel, Six60 und Blue.

2015 dreht er seine fünfte Eigenproduktion "Der Nanny". Hier entsteht die erste Single "Fliegen" der sich auch auf dem Soundtrack zum Film wiederfindet. Im Oktober 2016 verkündet Schweighöfer den Release seines ersten Studioalbums "Lachen Weinen Tanzen", das am im Februar 2017 erscheint. Stilistisch bewegt sich Schweighöfer nah an Philipp Poisel, Joris oder Kim Frank. Der Pop hat einen weiteren namhaften Zugang.

News

Alben

Surftipps

  • Facebook

    Like it.

    http://de-de.facebook.com/matthias.schweighoefer/

Noch keine Kommentare