Porträt

laut.de-Biographie

Marybell Katastrophy

Entgegen vorschneller Annahmen handelt es sich bei Marybell Katastrophy nicht um eine arme Sängerin mit katastrophalem Nachnamen. Die dänischen Musiker Emil Thomsen und Marie Højlund haben sich diesen Namen ganz alleine ausgedacht.

Während Thomsens frühere Band Schweppenhäuser hierzulande eher wenig bekannt ist, dürfte der ein oder andere Indie Rock-Fan die Stimme Højlunds von der Band Tiger Tunes wieder erkennen, die sich 2005 nach nur einem Album auflöste.

Zwei Jahre später hat das Duo erste Songs beisammen, die auf die Vinyl- und Download only-EPs "This Is The One" (2007) und "You Are The Two" (2008) gelangen. Die Auszeichnung "Band Of The Year" bei den Danish Music Critics Awards sowie Auftritte auf dem renommierten Roskilde Festival und der Branchenmesse Spot sorgen für breitere Aufmerksamkeit im Heimatland.

Die musikalische Einordnung des Duos, das live von drei bis fünf Mitmusikern unterstützt wird, ist kein leichtes Unterfangen. Da vermählen sich Vintage-Synthies mit C64-Bleeptronic, umgarnt von Indie-Gitarren und Drumcomputer-Beats, während Højlunds Gesang in seiner Exotik mitunter an Björk'sche Stimmakrobatik erinnert. Derweil fühlt sich Thomsen in seiner Rolle als Sidekick ganz wohl und überlässt seiner Kollegin auch auf Promofotos die Pole Position.

In Deutschland nimmt man den schrägen Stilmix erstmals wahr, als Marybell Katastrophy im Frühjahr 2009 im Vorprogramm von Bat For Lashes auftreten. Ein Jahr nach der Veröffentlichung in Dänemark erscheint das experimentelle Debütalbum "The More" im September 2009 auch in Deutschland.

Alben

Videos

Hip
Hidden Agenda (Painting You Are The Two)

Noch keine Kommentare