Porträt

laut.de-Biographie

Marek Hemmann

Fragt man in Deutschland nach den wichtigen Zentren elektronischer Musik, dann fallen in der Regel Städte wie Berlin, Frankfurt, Köln, München und Hamburg. Die Phänomene House und Techno findet man scheinbar vorrangig in Großstädten. Auf den ersten Blick stimmt das.

Schaut man jedoch näher hin, ergibt sich eine detailliertere Karte. In der findet sich dann auch Jena. In den Nullerjahren etablieren Produzenten und DJs wie Wighnomy Brothers, Mathias Kaden und Marek Hemmann die Stadt als ein kleines aber feines Zentrum für elektronische Musik.

1979 geboren, beginnt Hemmann in den 90er Jahren in seinem Zimmer erste Tracks zu produzieren. In der Öffentlichkeit tritt er jedoch nicht auf. WG-Partys bilden seine liebste Plattform. Erst als in Freunde zu Party-Auftritten überreden, nimmt der Berufswunsch Musiker konkrete Formen an.

Marek Hemmann veröffentlicht 2003 zusammen mit seinem Kumpel Mathias Kaden Tracks auf dem Wighnomy Brothers-Label Freude Am Tanzen. Das Duo Hemmann & Kaden entwickelt sich mit den folgenden Maxi-Releases zu einem der profiliertesten Acts im Stall.

Den Rückenwind ihrer ersten erfolgreichen Veröffentlichungen nutzen Kaden und Hemmann, um sich auch als Solo-Produzenten weiterzuentwickeln. 2006 erscheint Marek Hemmanns Debütmaxi "EP" auf dem Berliner Minimal-Label Raum...musik.

Erst 2008 findet auch der Einzel-Künstler Marek Hemmann mit der Maxi "Junoka" ein Zuhause. 2009 erlebt der Jenaer sein bislang erfolgreichstes Jahr. Die Maxi "Gemini" findet Eingang in die Sets vieler bekannter DJs und kündigt gleichzeitig schon das Album "In Between" an.

Hier stellt Hemmann seine außergewöhnlichen Eigenschaften als Produzent erneut unter Beweis. Seine langjährige Leidenschaft für elektronische Musik, die in einer ausladenden Soundbibliothek ihren Ausdruck findet, kommt ihm zu Gute.

Seine Live-Qualitäten spielt Marek Hemmann bei der Clubpräsentation seines ersten Albums Anfang 2010 voll aus.

Alben

  • Marek Hemmann

    Einer der wenigen Produzenten, die noch eine eigene Homepage unterhalten.

    http://www.marekhemmann.de/
  • Facebook

    Natürlich auch bei Facebook.

    https://www.facebook.com/marekhemmann.music

Noch keine Kommentare