Porträt

laut.de-Biographie

Makai

Die ehemalige US-Garnisionsstadt Hanau zählte bislang nicht zu den Epizentren moderner Clubmusik, und die bekanntesten Söhne der Stadt sind bis heute die Gebrüder Grimm. Ausgerechnet hier, in der tiefsten hessischen Provinz haben DJ Kabuki, Navarone und Mainframe ihr Headquarter SYNCOM 2 eingerichtet. Von hier lenken sie ihr Label Precision und betreiben die Multimedia-Agentur Sonus Digital Audio. Gleichzeitg ist Syncom 2 ein Treffpunkt der internationalen Drum'n'Bass-Szene. DJs aus Köln, Hamburg und Berlin schauen vorbei um neue Tunes für ihre Dubplate-Selections zu checken, während Londoner Produzenten wie Nico Sykes (No U-Turn) und Future Forces Inc., das ist die eine Hälfte von der Rock'n'Bass Crew Bad Company, zu einer Session einfliegen.

Makai ist von allen Projekten wie Megashira, Einzelgänger oder Ono Sendai der Dark Star der Precision Crew. Angefixt von den Techstep Pionieren des No U-Turn-Camps (Nico, Ed Rush, Trace) konnten sich Makai mit ihrer ersten 12'' "Black Belt/The Damaja" aus dem Stand auf dem internationalen Breakbeat-Circuit behaupten.

Makai - Millennium Aktuelles Album
Makai Millennium
Mal böse, mal aggressiv, mal etwas melodiös, aber immer danceable

Als ihre zweite 12'' "Northstar" in die Läden kam, hatte sich ihr Ruf bereits bis London rumgesprochen und so war es nur eine Frage der Zeit, bis Nico Sykes persönlich auftauchte. In einer langen Nacht im Dezember '96 entstand so der legendäre Omen-Track für No U-Turn, der gleichzeitig den ersten UK-Release von Makai markierte. Mit Millennium treten Makai im Herbst 1998 den Beweis an, daß ihr Drum'n'Bass auch im Albumformat kickt. Ihr größter Erfolg ist bis dato "Beneath The Mask", ein wahrer Techstepkracher.

Makai ist überhaupt der erste Drum'n'Bass Act, der bei einem Major Label unterkommt. Aber man ist nicht so richtig zufrieden mit der Arbeit der Intercord, deren Leute eigentlich keinen blassen Schimmer von Makais Sound haben. Folgerichtig veröffentlichen Makai beim eigenen Label Precision. 2000 kommt nach nur 8 Wochen Produktionszeit der zweite Streich "Stealth" auf den Markt. Dessen Tracks können den Vergleich mit Millenium nicht Stand halten.

Alben

Makai - Millennium: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

1998 Millennium

Kritik von Kai Kopp

Mal böse, mal aggressiv, mal etwas melodiös, aber immer danceable (0 Kommentare)

Noch keine Kommentare