Porträt

laut.de-Biographie

Legen Beltza

Ende der Achtziger verbarrikadieren sich im Baskenland ein paar Metalheads in ihrer Freizeit im Keller, um Songs ihrer Lieblingsbands zu covern. Die Jahre ziehen vorbei und eigene Nummern entstehen. Die erscheinen 1998 auf dem ersten Demo "Tartalo". Unter dem Banner Legen Beltza gibt es ab 1999 ein stabiles Line-Up aus Ekatiz (Leadgitarre), Xanti (Vocals, Bass), Joseba (Gitarre) und Edorta (Drums). In dieser Formation bestreiten die Spanier ihre ersten Gigs, bevor es im selben Jahr mit "Ziztu Bizian" eine weitere Demo gibt.

Das regionale Label Iz-Rock nimmt sich der Power-/Thrash-Metal-Formation an, 2001 veröffentlichen Legen Beltza ihr Debütalbum "Istorio Triste Bat". Kurzzeitig stehen die Karten für Legen Beltza schlecht. Nachdem sich Iz-Rock auflöst, stehen sie wieder ohne Label da. Trotzdem geben sie nicht auf, was sich bald bezahlt macht. Nach einem Wechsel im Line-Up ersetzt Azkue an der Klampfe Joseba und bringt Death Metal-Einflüsse in die Mucke.

Und siehe da, mit dem Nachfolger "Insanity" erhalten sie 2003 einen weltweiten Deal beim amerikanischen Crash Label in die Tasche. Klar, dass das Teil nicht mehr auf baskisch, sondern auf Englisch erscheint. Für den Mix des Albums stellt sich gar Jeff Waters (Annihilator) zur Verfügung. 2005 warten sie in Spanien mit einem "Total Insanity"-Package auf, das neben dem "Insanity"-Album eine Live-Version desselben sowie das Debüt beinhaltet. Das ebnet ihnen Erfolg auf spanischem Boden.

Dort eröffnen sie für Iron Maiden, Slayer, Dream Theater und Exodus. Einer Live-DVD folgt ein erfolgreicher Auftritt am spanischen Festas Festimad und dem Lorca Rock. Weil Crash der Band kaum Präsenz in Europa beschert, trennt sich die Band vom Label und wechselt zu Mausoleum Records. Da erscheint 2006 "Dimension Of Pain", ein kompromissloses old school Thrash Metal-Album.

Im letzten Song „War Of Wars“ scharen Legen Beltza eine Riege nicht unbekannter Gastmusiker um sich: Mitglieder von Rage, Imagika, Arch Enemy, Callenish Circle, Nostradameus und Cardinal Sin geben darauf ein Ständchen.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare