Porträt

laut.de-Biographie

Jacob's Dream

Anfang 2000 machen Jacob's Dream mit ihrem gleichbetiteltem Album auf sich aufmerksam, jedoch haben sie bis dahin schon eine beinahe sechsjährige Karriere hinter sich. 1994 unter dem Namen Iron Angel in Columbus, Ohio, gegründet, benennen sich Sänger David Taylor, die beiden Gitarristen John Noble und John Berry sowie Basser Patrick Depappe, Keyboarder Paul Whitt und Drummer Gary Holtzman zwei Jahre später in Jacob's Dream um und veröffentlichen das erste Demo. Darauf verschreiben sie sich traditionellem, anspruchsvollem Power Metal.

Das Demo verkauft sich weltweit mehr als 3000 Mal und ruft diverse Labels auf den Plan. Metal Blade macht das Rennen und veröffentlicht das erwähnte Debüt. Darauf hat Gary aber von den Drums an die dritte (!) Gitarre gewechselt - seinen Job übt nun Rick May aus - und am Bass steht inzwischen James Evans. In dieser Besetzung touren sie mit Armored Saint und Brainstorm durch Europa.

Anfang 2001 machen sich aber sowohl John Noble als auch Gary Holtzman vom Acker, weshalb Derek Eddleblute (Ex-Rough Cutt und Ex-Ground Zero) den Job an der Klampfe übernimmt. Doch auch die Veröffentlichung von "Theater Of War" bringt keine Ruhe ins Line-Up. Letztendlich landet Gary wieder auf dem Drumhocker und John Noble kehrt an die zweite Gitarre zurück. Dafür nimmt Sänger David seinen Hut. Im Frühjahr 2004 stellen Jacob's Dream mit Chaz Bond ihren neuen Mann am Mikro vor und gehen direkt ins Studio. Dort nehmen sie "Drama Of The Ages" auf, das Anfang Mai 2005 erscheint.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare