Porträt

laut.de-Biographie

Hangar

Im November 1997 schließen sich Sänger Michael Polchowicz, Gitarrist Cristiano Wortmann, Basser Felipe Trein und Drummer Aquiles Priester im brasilianischen Porto Alegre eigentlich primär aus dem Grund zusammen, um gemeinsam ein paar Coverversion von Bands zu spielen, auf die sie alle stehen.

Schon nach ein paar Proben stehen aber die ersten eigenen Ideen und beim ersten Gig spielen sie neben Coverversionen von Stratovarius, Helloween, Dream Theater oder Primal Fear, auch schon den ersten eigenen Song. Dazu gesellen sich mehr und mehr und schon nach einem Jahr, sind sie Opener für Angra. Da Felipe den Job am Bass an den Nagel gehängt hat, greift nun Gustavo Capitâni in die Stahlsaiten, ist aber an den Produktionen zur ersten CD "Last Time" schon nicht mehr beteiligt, weshalb Cristiano die Bassspuren einspielt.

Kurz nachdem das Album im März 1999 erschienen ist, steigt Nando Mello bei Hangar ein und spielt mit ihnen Gigs im Umkreis von Rio Grande. Ende des Jahres macht sich auch Gitarrist Cristiano davon, was die Band vor ein großes Problem stellt. Schließlich finden sie aber in dem ehemaligen Panic-Gitarristen Eduardo Martinez den richtigen Ersatz und beginnen damit, neue Songs zu schreiben. Allerdings liegt die nächste Scheibe erst einmal auf Eis, da Drummer Aquiles zunächst bei Tritone mit zockt und dann auch noch für den ehemaligen Maiden-Sänger Paul Di'Anno, dessen "Nomad"-Album einspielt.

Nachdem er auch in der Liveband von Di'Anno mit dabei war, steigt er auch noch bei Angra als deren neuer Drummer ein. Kein Grund aber, Hangar ad acta zu legen, denn auch hier ist er mit Hochdruck an den Arbeiten zum nächsten Album beteiligt. Das hört auf den Namen "Inside Your Soul" und erscheint im August 2001. Neu auf der Scheibe ist Keyboarder Fábio Laguna, der den Sound der Band noch ein gutes Stück erweitert. Außerdem nehmen sie an dem Shakespeare's Hamlet Project teil, bei dem mehrere brasilianische Heavy Metal und Hard Rock Bands die Texte von Shakespeares Hamlet vertonen.

Angra sind 2002 ausschweifend auf Tour, weswegen bei Hangar in dem Jahr nicht sonderlich viel passiert. Im Februar 2003 stehen auch bei Hangar endlich mal wieder ein paar Dates an und sie touren durch den Norden Brasiliens. In der zweiten Hälfte des Jahres beginnen sie mit den Arbeiten an neuem Material. Da Aquiles inzwischen in São Paulo lebt, werden die gemeinsamen Treffen sporadischer und viele gehen sogar davon aus, dass sich die Band inzwischen aufgelöst hat. Dabei lassen sich die Jungs einfach nur entsprechend Zeit und haben im Januar 2005 ein Demo fertig, mit dem sie sich weltweit bei diversen Labels bewerben.

Michael kann sich mit der musikalischen Ausrichtung aber nicht mehr identifizieren und verlässt Hangar kurz nach dem Aufnahmen. Das legt die Band erst einmal wieder auf Eis und erst im Oktober stellen sie mit Nando Fernandes ihren neuen Sänger live vor. Mit ihm kommt wieder neues Leben in die Truppe und sie nehmen die Arbeiten an ihrem dritten Album wieder auf und bringen sie Anfang 2007 letztendlich zum Abschluss. Tommy Newton (Victory) übernimmt die Produktion von "The Reason Of Your Conviction", das in Japan bereits im Juli 2007 erscheint.

In Europa vergehen noch einmal ein paar Monate, ehe die Scheibe über Armageddon Records Ende Mai 2008 veröffentlicht wird.

Alben

Videos

Ivre Mer
Où Errons-Nous?
Version Originale
  • Hangar

    Offizielle Homepage.

    http://www.hangar.mus.br
  • Hangar@MySpace

    Bomb my hangar, it's MySpace.

    http://www.myspace.com/officialhangar

Noch keine Kommentare