Porträt

laut.de-Biographie

Graziella Schazad

Ihrem multikulturellen Hintergrund verdankt Graziella Schazad die Vielfalt, die ihre Musik und ihr Leben auszeichnet. Sie kommt am 2. Juli 1983 in Berlin zur Welt, mit mütterlicherseits deutsch-polnischem und väterlicherseits afghanischem Elternhaus. Da ein Teil der Familie des Vaters in den USA und Kanada lebt, erlernt sie von Beginn an auch die englische Sprache.

Graziella Schazad - Feel Who I Am Aktuelles Album
Graziella Schazad Feel Who I Am
Ein Wohlklang ohne Höhepunkte.

In Sachen Musik zeigt sie sich als Frühbegabte. Ab dem dritten Lebensjahr übt sie Gitarre, dem folgt die Violine. Mit neun Jahren schenken ihr die Eltern ein Klavier. Daneben absolviert das junge Mädchen sieben Jahre Ballettunterricht. Der Weg in die künstlerische Laufbahn ist vorgezeichnet, und so beginnt Graziella auf dem Berliner Bach-Gymnasium das Studium von Klavier und klassischer Violine.

1998 gründet sie mit Freundin und Mitschülerin Stefanie Sass ein Folk-Duo mit dem Namen For P'n'J. Erste öffentliche Auftritte der beiden finden guten Anklang, und über die regionalen Grenzen hinaus spielen sie viele Konzerte. Da sich die musikalischen Aktivitäten gut entwickeln, beschließen die beiden, den Besuch des Gymnasiums abzubrechen. Es beginnt eine Ochsentour mit kleineren Auftritten im Rahmen von Festivals und dergleichen.

Ein reizvolles Nebenprojekt stellt um 2003 die Arbeit an einer CD für das Buch "Tinker Pony - Ansichten Eines Pferdes" der Schriftstellerin Ulrike A. Pollay dar. Dafür instrumentieren Graziella und Stefanie Gedichte, die ihren Ursprung in der Kultur irischer Zigeuner finden.

Lohn der Mühen: Die unter dem Titel "Blue Twine" eingespielte Beigabe führt zum Gewinn des Folk-Förderpreises für Nachwuchskünstler aus der Hand des MDR und des Deutschland-Radio. Es folgen Teilnahmen an TV-Shows und weitere Konzerte.

2004 bricht das Duo auseinander: Graziella heiratet, zieht mit ihrem Mann nach Hamburg und arbeitet u.a. als Fremdsprachenkorrespondentin und Flugbegleiterin. Die Musik lässt sie trotz eines radikal umgestalteten Lebens nicht los, Graziella beginnt, erste eigene Auftritte zu absolvieren. In Stefan Raabs Talent-Show "SSDSDSSWEMUGABRTLAD" hinterlässt sie mit ihrer Version des Sinead O'Connor-Hits "Nothing Compares To You" einen nachhaltigen Eindruck. Warner zeigt sich interessiert, bittet zum Vorsingen - und Graziella erhält umgehend einen Plattenvertrag.

Neben einer 2009 erscheinenden EP und Konzert-Touren ist die Künstlerin in diversen TV-Shows zu Gast, beispielsweise "The Dome". Als Opening Act wird sie für ein Joss Stone-Konzert engagiert. In der Zwischenzeit beginnt die Arbeit an Graziellas erstem Album "Feel Who I Am". Dabei wird sie beim Songwriting von einer Schar bewährter Komponisten und Produzenten unterstützt: Matty Benbrook (Paolo Nutini), Michel van Dyke (Ruben Cossani) und Chris Braide (James Morrison, Kylie Minogue). Der Longplayer erscheint im Oktober 2010.

Ebenso wie ihr kunterbunter Familien- und Lebenslauf speist sich Graziella Schazads Musikstil aus einer Vielzahl von Elementen. Zusammengehalten von einer weichen, warmen Stimme finden sich neben dem alles verbindenden Pop auch viel Folk, Singer/Songwriter-Sounds und Soul-Anklänge.

Alben

Videos

Safe
Picture In A Puzzle
Take On Me
Look At Me

Noch keine Kommentare