Porträt

laut.de-Biographie

Goja Moon Rockah

"Wir verehren die Bad Brains, tanzen aber auch zu Madonna"

Wer solcherlei Gegensätze zusammenbringt, schürt Neugier und Erwartungen an die eigene Musik. Die erfrischende Genrelosigkeit ihres Ansatzes macht die Elektrohelden aus Wismar zu äußerst interessanten Künstlern. Fernab von Techno-, Disco-, Rock und Clubregeln, vergärt die Ostseetruppe alles zusammen und erschafft ein sexy Gebräu für willige Dancejunkies.

Beeinflusst vom musikalischen Erbe der 80er Jahre, schrulligen Popsongs und Kleinstadt-Schweinerock, gründet sich die Band im Jahr 2006 um das Line-Up Herr JA (Gesang + Chef), Herr Schreck (Bass-Mann), Herr Buh (Gitarren-Mann), Herr Moll (Synthesizer).

Aller anfang ist schwer. Erstes Resultat der musikalischen Odyssee ist die "Sex Im Turnschuh"-EP. Angetrieben durch den ersten kleinen Erfolg des noch sehr unbändigen Erstlings arbeitet man im Hause GMR sofort weiter, um im Sommer 2007 das erste komplette Album "Elektronation" vorzulegen. Das kompakte Debütwerk enthält mit Songs wie "Schwarz" oder "Attackah Massakah" die ersten kleinen Clubhits der Rockah und findet innerhalb der Szene Beachtung.

Minimalistische sequenzgesteuerte Elektrosongs, rockige Strukturen, poppige Melodiebögen und humorvoll skizzierte Comic-Metaphern: Die Vielseitigkeit der Musik wirkt entsprechend anziehend auf alternative Fans, Clubber und Goths. Mit diesem Werk im Gepäck begleiten sie die Band Unheilig auf ihrer "Puppenspieler"-Tournee im März 2008.

Nach diesen ersten Höhepunkten zieht sich die Band ab Mitte 2008 zurück, um an einem neuen Album zu arbeiten. Parallel zu den Arbeiten touren die Gojas 2009 sehr intensiv und präsentierten ihre bunte Live-Schau in den Untergrundclubs und auf den Festival-Bühnen der Republik.

Das zweite Album "Disco Dracula" perfektioniert den eingeschlagenen Weg und fokussiert die Lyrics auf Cartoon-hafte, surreale Sexy-Disco-Dance-Vampir-Orgien. Die geplanten Gigs zusammen mit dem Wave-Elektro Urgestein DAF passen da hervorragend zueinander. Die sympathisch kruden Lyrics haben beide immerhin gemeinsam.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare