Porträt

laut.de-Biographie

Frantic Flintstones

Der erst Gig der Frantic Flintstones findet 1986 an der Universität im britischen Reading statt. Sänger Chuck Harvey, Gitarrist Rick, Kontrabasser Clive und Drummer Toby 'Jug' Griffin bieten den anwesenden Studenten klassischen Rockabilly und sind zu der Zeit - zusammen mit The Meteors, Guanabatz und Demented Are Go - eine der ersten Bands in dem Genre.

Frantic Flintstones - Freaked Out & Psyched Out Aktuelles Album
Frantic Flintstones Freaked Out & Psyched Out
Bunte Mischung aus Rock, Blues und Psychobilly.

Ihren ersten Vinyleinstieg verzeichnen sie bereits im folgenden Jahr mit der EP "Bedrock" und außer Chuck ist keiner mehr von der Erstbesetzung in der Band. 'Jug' wird später mal bei The Meteors auftauchen, der Rest verschwindet in der Versenkung. Ständig wechselnde Besetzungen gehören seit Beginn also genauso zu Frantic Flintstones, wie ausgiebige und exzessive Partys und eine rege Veröffentlichungspolitik.

Bei dem ausgiebigen Drogenkonsum verwundert es nur wenig, dass Chuck noch vor dem zweiten Album einen Herzschlag erleidet und entsprechend unter's Messer muss. Viel gelernt hat er daraus nicht, denn kaum genesen, geht alles weiter, wie zuvor. Zwischenzeitlich landet Chuck auch mal hinter schwedischen Gardinen, was den Rest der Band natürlich wieder auseinander würfelt.

Vor allem Basser Gary 'Gaz' Day macht sowohl mit seiner Band The Nitros, als auch später als Tieftöner von Morrisey von sich reden. Dennoch ist er immer wieder bei den Flintstones dabei und spielt zuletzt auf deren Album "Jamboree". Gerade am Kontrabass haben immer wieder Leute gespielt, die später bei Demented Are Go, Guanabatz oder The Sharks dabei waren. Es bleibt ein fröhliches Kommen und Gehen.

Dafür bleibt die Besetzung an der Gitarre mit Jon 'Pug' Peet und an den Drums mit The Rockinreject lange Jahre konstant. Auch die Labelwahl mit Anagram Records erweist sich als glücklich und langwierig. Chuck zieht 1994 nach Deutschland und heiratet. Jon bereitet es mehr und mehr Probleme auf Tour zu gehen und wird live zunächst durch Tall Texan Douggie (der nach der ersten Tour mit den Flintstones den Schwur leistet, nie wieder eine Tour zu fahren, bei der er Angst haben muss einzuschlafen) oder Alan Wilson ersetzt.

Ende der 90er wird es relativ ruhig um die Band und Chuck veröffentlicht zusammen mit Alan Wilson ein paar Scheiben und reißt auch ein paar Soloshows ab. Erst 2003 reaktiviert er die Flintstones wieder für das Album "Champagne 4 All". Der Reigen aus Veröffentlichungen und Line-Up-Wechseln geht in die nächste Runde, obwohl neue Alben mittlerweile etwas mehr Zeit benötigen, als früher. Das liegt aber auch daran, dass die Touren noch ausführlicher werden und rund um den Globus gehen.

Als 2012 das Album "Freaked Out & Psyched Out" sitzt hinter den Drums Brun-O und am Kontrabass steht Puck Lensing, der zusammen mit dem Heartbreak Engines-Gitarristen Dan Flamm auch schon bei Ski's Country Trash gespielt hat.

Alben

Videos

Mental
Chasin' Da Dragon
Banned From The Kotti
Tongue

Noch keine Kommentare