Porträt

laut.de-Biographie

Fragma

Fragma besser nicht, was "Fragma" zu bedeuten hat. Oder? Äh, fehlt da nicht ein "Dia" vor dem Fragma? Was? Ach so, das sollte nicht in diese Richtung gedeutet werden? Ok, wie denn? Vielleicht so: Es war einmal ein Lancelot. Dieser hieß mit Nachnamen Hogben. Mit seinen Kumpels Ronald Clark und Wendy Ashby tüfteln sie an einer Welthilfssprache, die zu einer Verständigung zwischen Menschen verschiedener Sprachgemeinschaften führen soll. Die Sprache nennt sich "Glosa". Im Glosa-Vokabular findet sich denn auch "Fragma" wieder. Ins Deutsche übersetzt heißt dies so viel wie "Unterteilung" oder "Zaun".

Aber vielleicht hat das ja auch gar nichts damit zu tun, so genau weiß man das nicht. Auf jeden Fall ist das Projekt Fragma eines der erfolgreichsten Chartpop-Phänomene des neuen Jahrtausends. Eingängige und einfache Four-To-The-Floor-Rhythmen mit Frauengesang und ein paar Gitarreneinsprengseln zeichnen den Trancepop von Fragma aus.

Dahinter stehen alte Bekannte. Marco und Dirk Duderstadt und Ramon Zenker (Perplexer, Bellini, Paffendorf) sind die grauen Eminenzen, die im Hintergrund die Fäden ziehen. Die drei zeichnen sich nicht zuletzt durch ihr Händchen für Erfolg versprechende Melodien aus, die Texte stammen meist aus der Feder von Joern. Mit zunächst wechselnden Sängerinnen (Coco, Maria Rubia) bestritten sie die ersten Aufnahmen und so konnte es los gehen.

Gleich die ersten vier Singles "Tocas Miracle", "Everytime You Need Me" "You Are Alive" und "Toca Me" konnten sie in Britannien ordentlich absahnen. Das folgende Album "Toca", was auf Glosa so viel wie "berühren" bedeutet, stürmt bis ganz weit oben on die UK-Hitlisten. Um dem Wirrwarr mit verschiedenen Trällerbienen ein Ende zu bereiten, suchten die vier Masterminds eine geeignete Lady. Fündig wurden sie bei Daniela Klein, die schon bei "You Are Alive" hinter dem Mikro stand. Die hübsche Kölnerin, Jahrgang 1976 hatte die klassische Karriere eines Mädels mit Wunschträumen hinter sich. Im zarten Alter von fünf widmete sie sich dem klassischen Ballet und später dem Jazztanz. Wer konnte aber ahnen, dass sich die Träume so bald erfüllen sollten?

Ende 2001 erscheint der erste Vorbote ("Say That You're Here") des für Mitte 2002 angekündigten zweiten Albums.

Alben

Videos

Forever And A Day
Tocas Miracle 2008 (Afterdark Version)

Noch keine Kommentare