Porträt

laut.de-Biographie

Fool's Garden

1991 gründen Peter Freudenthaler (Gesang), Volker Hinkel (Gitarre, Gesang), Thomas Mangold (Bass), Roland Röhl (Keyboards) und Ralf Wochele (Schlagzeug) die Band Fool's Garden. Sie sehen ihre erste Aufgabe darin, eine Promo-CD aufzunehmen und schaffen dies innerhalb von nur drei Monaten.

Fools Garden - Who Is Jo King?
Fools Garden Who Is Jo King?
Die vier Zitronenzüchter urinieren in Bonos Garten.
Alle Alben anzeigen

Von einem Live-Auftritt hat die süddeutsche Band bis dahin noch nie etwas gehört. Dann aber erspielen sie sich durch Radio- und TV-Auftritte im "Ländle" so langsam einen Namen. Im Jahre 1993 erscheint ihr erstes Album "Once in a Blue Moon", es folgen unzählige Gigs in der Region.

Der Durchbruch kommt 1994 mit der Mode: Das Bekleidungshaus C&A wählt die Schwabencombo für einen Videodreh aus: Der Song "Wild Days" soll die Absatzzahlen der jungen Fashion steigern. Ein Jahr später erscheint ihre zweite Scheibe "Dish of the Day" mit dem weltweit bekannt gewordenen Schunkelsong "Lemontree": Der Song wird im Orginal in 40 Ländern veröffentlicht und die Welt lässt es sich nicht nehmen, ihn auch noch in 45 (!) Sprachen zu covern. Weltstars out of Pforzheim ... und im Heimatland wochenlang auf Platz eins der Charts: mit Single und Album.

Es folgen Tourneen über den gesamten Erdball, die Band erhält einen Preis nach dem anderen: Bambi, Echo, Goldene Stimmgabel, wasweissichnichtwas.

Alle Termine anzeigen

1997 kommt das dritte Album "The Principal Thing". Erst 2000 ist es wieder an der Zeit, ein neues Album an die Frau und den Mann zu bringen: "For Sale" steht in den Regalen und will gekauft werden. Der Titel spielt nicht nur die Aktion des käuflichen Erwerbens an, sondern auch auf die Situation der Band, als sich ihre vorige Plattenfirma auflöste und Fool's Garden von einem Tag auf den anderen keinen Plattenvertrag mehr haben.

Noch dicker kommt es vor der Veröffentlichung von "25 Miles To Kissimmee": Nach 12 Jahren in gleicher Besetzung trennen sich Schlagzeuger Ralf Wochele, Bassist Thomas Mangold und Keyboarder Roland Röhl wegen "unausräumbaren Differenzen" von Fool's Garden. Sänger Peter Freudenthaler und Gitarrist Volker Hinkel wollen unter dem alten Namen zu zweit weiter machen. Ihr Label scheint davon nicht viel zu halten, denn anstatt das Album zu vertreiben trennt sich Polydor von dem verbliebenen Duo. Nun müssen Peter und Volker "25 Miles To Kissimmee" im Eigenvertrieb verchecken.

Seitdem betreiben Peter und Volker ihr eigenes Label Lemonade Music. Noch 2003 suchen sie sich neue Bandmitglieder: Dirk Blümlein am Bass und Claus Müller spielt die Drums. Trotzdem touren die beiden solo unter dem Namen "Fools Garden – Closer" mit einer Unplugged-Show.

Aus Fool’s Garden wird Fools Garden und die Gruppe beginnt ohne Apostroph, aber mit Unterstützung von Claus Müller am Schlagzeug sowie Dirk Blümlein am Bass die Arbeiten an einem neuen Album. Es dauert zwei Jahre, bis "(Are You Ready For) The Real Life" fertig produziert in den Läden steht und die Band ihre Geschichte eigenständig weiter schreibt. Damit touren sie von Spanien bis Russland. In Kaliningrad spielen Fools Garden vor über 100.000 Menschen.

2007 kehren sie zu ihrem Erfolgskonzept Werbehit zurück und steuern mit "Man Of Devotion" den Titeltrack zur RTL-Show "Schwiegermutter Gesucht" bei. 2009 erscheint mit "High Time" eine Best Of-Scheibe die alle Hits der Pforzheimer anthält sowie den gleichnamigen offiziellen Song zur deutschen Tischtennisliga-Saison 2009/2010. Nach 18-jährigem Bandbestehen wollen Fools Garden es wieder wissen und starten in der zweiten Hälfte des Jahres eine Deutschlandtournee.

Alben

Videos

Dreaming

Termine

Mi 06.08.2014 Gammertingen - Mariaberg (Klosterhof Mariaberg)
  • Offizielle Seite

    Flashlastige offizielle Seite.

    http://www.foolsgarden.de
  • Fools Garden@MySpace

    Der übliche Quatsch.

    http://www.myspace.com/gardenoffools
  • Fanclub

    Alles für und von Fans.

    http://www.foolsgardenfanclub.de

Noch keine Kommentare