Porträt

laut.de-Biographie

Fady Maalouf

Am 17. Mai 2008 geht für Fady Maalouf ein Traum in Erfüllung. Die Pop-interessierte Nation richtet ihre Augen auf ihn. Dass er im Finale der fünften Staffel der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" den Sieg seinem Konkurrenten Thomas Godoj überlassen muss, ändert nichts an dem Umstand: Fady fühlt sich "Blessed".

Fady Maalouf - Blessed
Fady Maalouf Blessed
Alex C. verbockts auch mit dem DSDS-Zweiten.
Alle Alben anzeigen

Dabei gestaltet sich der Start ins Leben nicht glamourös. Als Fady Mounir Maalouf am 20. April 1979 in Zahlé im Libanon das Licht der Welt erblickt, tobt dort der Bürgerkrieg. Den Norden Beiruts, wo Fady zu Hause ist und im Chor eines christlichen Kindergartens mit der Musik in Berührung kommt, erschüttern Gefechte.

Im Alter von 13 Jahren erlebt er die Schrecken des Krieges am eigenen Leib: Beim Spielen auf der Straße geraten Fady und seine Freunde in einen Bombenhagel. Mit schweren Verletzungen und unzähligen Granatsplittern im Gesicht wird der Teenager ins Krankenhaus gebracht. "Mein Gesicht wurde total zerstört", erinnert er sich im Interview mit der Bravo.

Die Umstände erlauben zunächst nur eine provisorische Versorgung der Wunden. Entzündungen lassen in der Folge die Narben wuchern. Fady muss sich einer Reihe von Operationen unterziehen. "Wenn du 13 bist, dann ist Aussehen für dich doch total wichtig. Ich habe mich fast ein ganzes Jahr in meinem Zimmer versteckt und verlor total den Kontakt zu Außenwelt."

Wie so oft findet sich Rettung in der Musik. Anders als andere Jungs in seinem Alter verfällt Fady aber weder harten Gitarren noch fetten Beats: Ihm hat es die verschmuste Theatralik Céline Dions besonders angetan. "Als ich zum ersten Mal ihren Song 'Ne Partez Pas Sans Moi' hörte, mit dem sie den Eurovision-Wettbewerb für die Schweiz gewonnen hatte, war ich hin und weg", erinnert er sich. "Ich konnte nicht glauben, dass so eine Stimme existiert und dachte mir: 'Genau so möchte ich klingen.'"

In Fady Maalouf reift der Entschluss: Er will singen. Seit er 17 ist, steht er immer wieder auf der Bühne. Nebenher studiert er Modedesign und arbeitet nach einem Praktikum bei einem libanesischen Modeschöpfer in dessen Schneiderei in Paris. Die Familie lebt inzwischen abwechselnd in Beirut und einem Dorf im französischen Arrondissement Bordeaux.

Alle Termine anzeigen
  • 11 Okt
    Köln
    Bürgerzentrum Nippes / Altenberger Hof
  • 12 Okt
    Köln
    Bürgerzentrum Nippes / Altenberger Hof
Alle Termine anzeigen

Fady selbst verschlägt es über seinen Halbbruder nach Hamburg. Sein Job in einem Café erweist sich aber als doch sehr weit weg von den ursprünglichen Vorstellungen. Als im Sommer 2007 zur neuen Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" aufgerufen wird, erkennt Fady seine Chance.

Vom Casting über Recall und Auswahl-Show in die Finalrunde: Die samtene Stimme und die Überdosis Gefühl, die Fady in jede seiner Nummern legt, machens möglich. Dabei hätte ihm beinahe die Bürokratie einen Strich durch die Rechnung gemacht: Seinem Pass nach wäre Fady nämlich bereits 1976 geboren und damit gemäß den Bewerbungsvoraussetzungen zu alt für "DSDS".

Fady treibt jedoch eine Geburtsurkunde auf, die 1979 als sein Geburtsjahr belegt. Seiner weiteren Teilnahme steht nun nichts im Weg. Er schmachtet sich von Runde zu Runde, bricht die Herzen seiner meist weiblichen Fans mit Nummern wie George Michaels "Careless Whisper", "You Raise Me Up" von Westlife oder "She's Like The Wind" aus dem "Dirty Dancing"-Soundtrack.

Mit seinen Darbietungen rührt Fady seine eigens eingeflogenen Eltern zu Tränen, veranlasst Dieter Bohlen dazu, ihn vom Schnulzenkönig zum Schnulzenkaiser zu befördern und ringt mit seiner Interpretation des Beatles-Klassikers selbst Juror 'Bär' Läsker einen Superlativ ab: "Das war die schmalzigste Version von 'Yesterday' - EVER!"

Im Finale reicht es mit 37,8% der Anrufe nicht ganz. Fadys Fangemeinde, mittlerweile im Telefonieren geübt, bestürmt Sony BMG per e-Mail, Telefon und Fax, "Blessed", den Titel des Zweitplatzierten, trotzdem als Single zu veröffentlichen. Beim Label wittert man ein Geschäft und nimmt auch Fady Maalouf unter die Fittiche.

"Natürlich hätte ich gerne gewonnen und war etwas enttäuscht", sagt er später, "doch die Tatsache, dass die Plattenfirma nicht dazu verpflichtet war, mich zu signen, sondern unter Vertrag genommen hat, weil sie an mich glaubt, ist einfach großartig. Außerdem hatte ich so wesentlich mehr Zeit, mein Album aufzunehmen."

Mit der Vorab-Single katapultiert sich Fady auf Platz 2 der deutschen Charts. Ende Juni liegt das ebenfalls "Blessed" betitelte Album vor. Für die Produktion zeichnet Alex Christensen verantwortlich. "Ihm war es sehr wichtig, möglichst viele Facetten meiner Stimme zu zeigen. Natürlich sind einige Balladen auf dem Album, aber auch Latin Pop, Softrock, Swing, Funk, Soul und Dance", berichtet Fady. Überwiegend setzt "Blessed" jedoch auf das bewährte Schmachtpotenzial.

Einen weiteren großen Traum hat sich Fady Maalouf unterdessen ebenfalls erfüllt: Vor ihrem Auftritt im Münchner Olympiastadion darf er seinem Idol Céline Dion die Hand schütteln. "Sie war sehr beeindruckt, wie wichtig mir ihre Musik ist und wie mir ihre Songs als Kind während der Kämpfe in Beirut die Kraft gegeben hatte, das alles durchzustehen." Beeindruckt waren in diesem Fall wohl beide Seiten.

Alben

Fady Maalouf - Blessed: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 2 Punkte

2008 Blessed

Kritik von Dani Fromm

Alex C. verbockts auch mit dem DSDS-Zweiten. (0 Kommentare)

Videos

Into The Light
Blessed
Amazed
Show Me Your Love

Termine

Sa 11.10.2014 Köln (Bürgerzentrum Nippes / Altenberger Hof)
So 12.10.2014 Köln (Bürgerzentrum Nippes / Altenberger Hof)
  • Offizielle Homepage

    Komplett überfrachtet, aber durchaus informativ.

    http://www.fadymaalouf.de
  • Sony BMG

    Labelhomepage mit Infos zu Künstlern und Veröffentlichungen.

    http://www.sonybmg.de

1 Kommentar