Porträt

laut.de-Biographie

Fabrice Lig

Kommt man auf das Thema Detroit Techno zu sprechen, wird häufig der Name Fabrice Lig fallen, der wohl nicht nur zur europäischen Elite in diesem Bereich zählen dürfte. Lig, der 1972 im belgischen Charleroi zur Welt kommt, beginnt 1988 im Alter von 16 Jahren, Platten zu kaufen und schafft es, so manchen DJ-Slot auf kleinen Partys in der Umgebung ergattern.

Fabrice Lig - My 4 Stars
Fabrice Lig My 4 Stars
Clubhits par excellence zwischen House und Techno.
Alle Alben anzeigen

1990 fängt Lig im eigenen Studio an, Musik zu produzieren. Fabrice schließt nebenher eine Ausbildung als Lehrer in den Fächern Geschichte und Geographie ab, heiratet und wird Vater von zwei Töchtern. Seit 1993 veröffentlicht Monsieur Lig unter verschiedenen Pseudonymen. Anfänglich teils noch als R.S.P. oder als Soul Designer.

Lig werkelt zunächst im Untergrund vor sich hin, bis Detroit ruft. In diesen Kreisen darf er höchste Ehren genießen und veröffentlicht als erster weißer Produzent auf dem mythenumrankten KMS Label. Lig fertigt einen Remix für E-Dancer alias Kevin Saunderson an. Ein anderer Remix von Laurent Garniers Track "Greed" öffnet Lig die Türen bei F Com, wo er als erster belgischer Künstler tätig ist. Dort erscheint 2002 sein Debüt-Album "Walking On A Little Cloud".

Den nächsten Bekanntheitsgrad (inklusive Sets beim Sonár oder dem Montreux Jazz Festival) erreicht Lig mit Veröffentlichungen auf Playhouse, Kanzleramt, 7th City Music Man oder Raygun. Bei letztgenanntem Label erscheint 2003 "Roots Of The Future". Hier veröffentlicht Lig als Bug Orchestra feinen Electrosound, ein Projekt, das anno 2003 jedoch ebenso ruht wie sein Lehramt. Ein Jahr später releasen Kanzleramt My 4 Stars.

Im September 2005 geht Lig mit seinem Label Melodika an den Start, wo es von Detroit Techno bis Chicago House schön eins auf die Glocke gibt. Im selben Jahr releast er für Technorient das Best-Of-Album "The Story Of A Musical Puzzle". 2006 fummelt er mit Ken Ishii an einem Track und revitalisiert sein alter Ego Soul Designer.

Zwei Jahre später erscheint die Kooperation auch auf der Soul Designer-12" "Evolutionism", für das sich Lig seine Inspiration in der Natur holt. Detroit ist noch immer eine Konstante, auch wenn 2008 zunehmend housige Sounds daneben Platz nehmen.

Alben

Fabrice Lig - My 4 Stars: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2004 My 4 Stars

Kritik von Gregory Britsch

Clubhits par excellence zwischen House und Techno. (0 Kommentare)

  • Fabrice Lig

    Fabrice Lig stellt sich vor.

    http://www.fabricelig.com
  • Melodika@MySpace

    Lig my Fabrice, it's MySpace!

    http://www.myspace.com/melodikarecordings
  • Fabrice Lig@MySpace

    Fabrice my Lig, it's MySpace!

    http://www.myspace.com/fabricelig

Noch keine Kommentare