Porträt

laut.de-Biographie

Estroe

Der wohl bekannteste weibliche Technoexport aus den Niederlanden heißt Miss Djax. Seit Mitte der 90er Jahre ist sie als DJane, Produzentin und Labelmanagerin aktiv. Auf eine nicht ganz so lange Karriere kann Esther Roozendaal alias Estroe zurückblicken.

Estroe - Elemental Assets Aktuelles Album
Estroe Elemental Assets
Detroit als Inspiration und Miss Kittin am Mikrofon.

Ende der 90er Jahre beginnt sie mit dem DJ-ing. Einige Jahre und ungezählte Stunden vor dem Rechner später stehen die ersten selbst produzierten Tracks. Die erste Maxi "Synaps" veröffentlicht die Holländerin 2005 auf dem Minilabel Musical Journeys. Es dauert indes nicht lange, bis andere auf ihr Talent aufmerksam werden.

Ihre Produktionen finden recht schnell eine treue Fangemeinde. Die bekanntesten Estroe-Fans sind vielleicht die beiden britischen Top-DJs John Digweed und Dave Clarke. Der eine beauftragt die Holländerin, nachdem er ihre 2007 auf dem Frankfurter Label Connaisseur veröffentlichte Maxi "Driven" hört, gleich mit einem Remix für sein Label Bedrock Records. Der andere bucht sie regelmäßig als DJ für seine Parties. In beiden Fällen eine gute Entscheidung, denn Estroe baut sowohl im Studio als auch am Mixer eine intensive Atmosphäre auf.

Dabei wurde ihr das musikalische Talent keineswegs in die Wiege gelegt. Aufgewachsen in Amsterdam, spielt sie als Kind kein Instrument. Auch ihr Beruf hat zunächst denkbar wenig mit Musik zu tun. Sie entscheidet sich für eine Ausbildung zur Krankenschwester. Das Nachtleben freilich ist dominiert von House und Techno.

 - Aktuelles Interview
Estroe "Miss Kittins Akzent ist sehr sexy"
Die holländische DJane spricht über ihr Debüt und die Techno-Szene ihrer Heimat.

So entsteht die Leidenschaft für elektronische Musik, die in DJ-Sets und schließlich eigenen Stücken mündet. Außerdem gründet Estroe 2006 gemeinsam mit Stefan Robbers alias Acid Junkies, un auch unter dem Pseudonym Terrace bekannt, das Label Eevonext.

Den Durchbruch schafft sie 2007 mit dem stark in der Tradition von Detroit stehenden, oben erwähnten Stück "Driven". Namhafte DJs wie Ellen Allien und Satoshi Tomiie spielen den Track. Die gute Beziehung zu Connaisseur-Chef Alex Flitsch erweist sich auch in der Folge als fruchtbar.

Nach zwei Compilationbeiträgen erscheint dort 2009 das Debütalbum "Elemental Assets", auf dem unter anderem Miss Kittin und Sam Leigh Brown, Sängerin beim Frank Popp Ensemble zu hören sind. Die anschließende Tour führt Estroe natürlich weltweit durch die Clubs und unterstreicht ihren Status als wichtigen holländischen Techno-Act.

Interviews

Alben

Videos

La Flaneur(Official Video)
  • MySpace

    Hörproben und Tourdaten.

    http://www.myspace.com/djestroe
  • Connaisseur Recordings

    Bio und Diskographie.

    http://www.connaisseur-recordings.com/estroe

Noch keine Kommentare