Porträt

laut.de-Biographie

Eamon

Ho-Wop nennt der New Yorker R'n'B-Sänger Eamon seinen Style, mit der er momentan die Hitparaden rund um den Globus dominiert. Hip Hop trifft Doo Wop, eine in den Fünfzigern entstandene Rhythm & Blues-Richtung, deren populärste Aushängeschilder The Drifters waren. Vom Hip Hop übernahm er die sparsame Instrumentierung. Eine einzigartige Melange: "Es ist eine Kombination aus rauem Hip Hop und smoothem Doo Wop. Es ist mein Ding. Ich möchte keinen kopieren. Das ist langweilig. Ich will originell sein und aus der Menge herausstechen", zeigt sich der Newcomer des Jahres 2004 selbstbewusst.

Eamon/Frankee: Keine Reue nach Seitensprung Aktuelle News
Eamon/Frankee Keine Reue nach Seitensprung
Sängerin Frankie hat bereits ein ganzes Album eingespielt. Möglicherweise verhilft ihr nun ein lange zurückliegender Seitensprung zum großen Erfolg.

Eamon Doyle wächst im legendären Wu-Tang-Viertel Staten Island, New York auf. Bereits im zarten Alter von neun Jahren steht er mit seinem Vater Walter auf der Bühne. Dad Doyle betreibt eine erfolgreiche Doo Wop-Gruppe, womit dieser Einfluss geklärt wäre. Mit 15 trifft Eamon den Rapper und Produzenten Milk Dee, der bereits mit MC Lyte, Janet Jackson, Mary J. Blige, Beastie Boys und Sinead O'Connor zusammengearbeitet hat.

Nach fünf Jahren harter Studio-Lehrjahren mit den Co-Produzenten Mark Passy und Yared Williams der Priority Music Group erscheint Anfang 2004 die Single "(Fuck It) I Don't Want You Back". Der Song geht dank der angesprochene Ho-Wop-Mischung und ehrlicher Worte über gescheiterte Beziehungen sofort steil. "Da muss ja jeder durch. Du verliebst dich in eine Person, die dich benutzt und verarscht. Dann hast du die Wahl, alles zu schlucken oder zu sagen: Fuck it, I don't want you back.

Nach den USA erobert Eamon auch England und Deutschland und schießt mit seinem Track an die Spitze der Charts. Nach der Number One-Single und einem Supportspot für Britney Spears' Europatour, macht sich auch sein Debüt "I Don't Want You Back" im Mai 2004 auf den Weg, die Spitze der Charts zu erobern.

Eamon - I Don't Want You Back Aktuelles Album
Eamon I Don't Want You Back
"Ich liebe diese Huren!"

Zwar verursacht Eamon mit seinem Album in den Staaten einigen Wirbel (# 7), der Mega-Erfolg ist ihm jedoch nicht beschieden. Aber so leicht lässt er sich davon nicht aus der Fassung bringen. Im April 2006 scheint es, als ob wieder etwas Bewegung in die Sache kommt. "(How Could You) Bring Him Home" heißt die erste Auskopplung aus dem Album "Love & Pain".

News

Alben

Videos

F**k It

Noch keine Kommentare